Abiskojaure

An einem der wilden Zuflüsse des Abiskojaure-Sees © Tobias V.

Gemessen an seiner enormen touristischen Bedeutung ist Abisko ein kleiner und unspektakulärer Flecken. Er hat kaum 200 Einwohner und besteht aus zwei Ortsteilen: Der eine versammelt sich um die Abisko Turiststation, der andere breitet sich entlang der Europastraße 10 und des Bahnhofs aus. Er wird auch Abisko Östra genannt. Beide Ortsteile spiegeln die Wegmarken in der jungen Lokalgeschichte wider: Der Bau der Erzbahn von Narvik nach Luleå führte Anfang des 20. Jahrhunderts zu ihrer grundlegenden Erschließung und Besiedelung. Und mit den Natur- und Aktivurlaubern des ausgehenden 20. Jahrhunderts hielten Fremdenverkehrsdienstleister und gastronomische Einrichtungen Einzug.

Abisko als Anlaufpunkt für Naturliebhaber und Abenteurer

Heute ist Abisko ein Mekka für Gebirgswanderer, Kanuten und Skifahrer. Die einsame Landschaft rund um das Dorf lädt ganzjährig zu Aktivitäten ein. Im Winter kann man hier mit etwas Glück das faszinierende Nordlicht beobachten. Da Abisko nördlich des Polarkreises liegt, sind die Voraussetzungen sehr gut. Abgesehen vom Tourismus ist Abisko ein beliebter Einkaufsort für Norweger, die in Grenznähe wohnen und – wegen des Wechselkurses – in Schweden günstig shoppen können. Und nicht zu vergessen: Es gibt hier auch einige Wissenschaftler, die in der „Abisko naturvetenskapliga station“ ihren meteorologischen, geologischen und geografischen Studien nachgehen. Die einmalige Landschaft mit ihrer Ursprünglichkeit und dem Zusammenspiel aus Hochgebirgsformationen, Tundren und Gewässern macht es möglich. – Doch genug der schwärmenden Worte. Hier nun die touristischen Highlights der Region auf einen Blick:

  1. Abisko Turiststation

    Abisko Turiststation steht direkt an der Bahnlinie Kiruna – Narvik und ist Kreuzungspunkt mehrerer Wanderrouten

    Lapporten: Das Trogtal zwischen zwei Fjällen ist das Wahrzeichen Lapplands und in Abisko das Fotomotiv Nummer eins. Ein alter Opferplatz kann besichtigt werden.
  2. Kungsleden: Der bekannte Fernwanderweg durch Nordschweden beginnt bei Abisko und führt über 400 km bis nach Hemavan. Der südliche Kungsleden setzt sich in Storlien fort und endet in Sälen.
  3. Torneträsk: Der siebtgrößte See Schwedens ist 70 km lang. Er eignet sich für ausgedehnte Kanutouren.
  4. Offpistberg Nuolja: Mit einem Lift kann man den Berg Nuolja hinauf fahren und dann auf einer markierten Piste abfahren – eher etwas für Eingefleischte als für Anfänger.
  5. Abisko Nationalpark: Bereits 1909 eingerichtet, erstreckt sich der Park heute über eine Fläche von 77 km². Er ist Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen der Polarkreisregion.

Trekking im Abisko Nationalpark

In der vielseitigen Landschaft vom südlichen Ufer des Torneträsks bis zu den hochgebirgigen Fjällen rund um den Nuolja mit 1169 m.ü.d.M. sagen sich nicht nur Fuchs und Hase gute Nacht, sondern auch Vielfraße und Lemminge. Der Lebensraum ist für solche Wildtiere wie geschaffen. Störende Einflüsse durch Verkehrswege oder Siedlungen gehen praktisch gen Null. Zu den natürlichen Sehenswürdigkeiten gehören die Panoramaaussicht vom Nuolja und der Canyon des Abiskojåkkas – dem Fluss, der vom Abiskojaure-See zum Torneträsk hinabfließt. Der Nationalpark kann auf markierten Wanderwegen durchquert werden: Der Kungsleden führt von Abisko 15 km bis zur Fjällstuga Abiskojaure mit einem herrlichen Blück über den gleichnamigen See. Weitere Routen führen zum alten samischen Wohnplatz Råvvidievva, zur

Abiskojaure Fjällstuga

Zelte an der Abiskojaure Fjällstuga – etwa 15 km südlich von Abisko © Sven G.

Kårsavaggestuga auf dem Hochfjäll und zu den Bergen Garddenvarri (Kartenvaare) und zum Giron (Kieron). Es gibt auch geführte Wanderungen von der Abisko Turiststation, der Abiskojaure Fjällstuga und der Abisko Mountain Lodge – diese bietet sogar das abenteuerliche Heli-Hiking an: Mit dem Hubschrauber kannst Du Dich an einem geeigneten Platz in der Wildnis absetzen lassen und von dort aus zurück wandern.

Wenn Du Dich vor den Aktivitäten genauer über die Region informieren willst, gibt es bei Abisko das Naturum-Informationszentrum, mit einer Ausstellung zur Geologie, Ökologie och Kulturgeschichte, und den lehrpfadähnlichen Rallarväg (zu Deutsch: Bahnarbeiterweg), an dem die Geschichte des Bahnbaus zwischen Abisko und der norwegischen Grenze nachverfolgt werden kann. Er führt über 13 km bis Tornehamn. Mit entsprechender Ausrüstung kann der Weg bis zum Rombaksfjord bei Narvik weiter begangen werden.

Camping am Abiskojaure

Ein wichtiger Hinweis für alle Trekker: Das Zelten und Übernachten im Nationalpark ist nur an vorgegebenen Plätzen erlaubt. Zum einen bei der Abiskojaure Fjällstuga und zum anderen am Nissanjåkka südlich von Abisko. Hier liegt ein Zeltplatz in der Nähe des gleichnamigen Flusses. In der Regel bietet er genug freie Flächen, um eine ruhige, ungestörte Übernachtungsstelle zu finden.

Abiskojaure

Idyllischer Uferabschnitt des Abiskojaure © Martijn M.

Am südlichen Ende des Abiskojaure stehen die Campinghütten der Fjällstuga samt Servicehaus mit Kiosk. Hier ist es erlaubt, Zelte aufzuschlagen. Die Betreiber nehmen dafür ein geringes Entgelt. Sparfüchse (und Romantiker) zelten unten am sandigen Seeufer, unweit der Hütten. Man verstößt in diesem Fall aber gegen die Nationalpark-Regeln. Bei schlechtem Wetter empfiehlt es sich, in den Hütten zu übernachten und die Sauna zu nutzen.

Falls Du Fragen hast oder Anregungen geben möchtest, freue ich mich über Dein Feedback. Poste einfach einen Kommentar. Tipp: Wenn Du einen Reisebericht über Abisko lesen möchtest, empfehle ich Dir den Beitrag von Nordpaul mit Fotos und Landkarten.

Abisko am AbiskojaureGPS-Koordinaten: Breite 68.349167°, Länge 18.833889°. Region: Lappland. Am Torneträsk liegen weitere kleine Touristenorte wie Björkliden und Stenbacken. Die nördliche Uferseite ist weitgehend unbewohnt. Im Winter ist das Schneemobil fahren auf dem See erlaubt, wodurch viele Eisangler auf den See gelangen. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Insel Abeskosuolu – auch im Sommer.

Abisko Nationalpark

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 3.8 Sterne aus 6 Meinungen

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.