GotlandSchwedens größte Insel liegt etwa drei Fährstunden östlich des Festlands wie ein einsamer Vorposten in der Ostsee. Im Mittelalter entwickelte sich hier ein bedeutender Handelsplatz, an dem unvorstellbare Reichtümer erwirtschaftet und gehortet wurden. Noch heute findet man immer wieder vergrabene Schätze aus dieser Zeit – oft zufällig und an unscheinbaren Orten mitten auf der Insel. In der Hauptstadt Visby kann die Blütezeit Gotlands sehr anschaulich nacherlebt werden – viele Gebäude aus dem Mittelalter blieben erhalten, dazu die beeindruckende Stadtmauer und viele Kirchenruinen mit ihrem eigentümlich verwunschenen Charme. Dieser Bausubstanz hat Visby seinen Welterbetitel zu verdanken. Die Hauptattraktionen Gotlands liegen aber außerhalb der Stadtgrenzen: Es sind die Buchten und Strände, die Kalkfelsen und „Raukar“, wie man sie in Schweden nennt: Felsformationen, die von Wind und Wetter geschaffen wurden. Doch von rauem Klima keine Spur! Die Insel gehört zu den wärmsten und sonnenreichsten Regionen des Landes. Schwedens Mallorca sozusagen. Und mit Gotska sandön, Fårö und den Vogelparadiesen Lilla und Stora Karlsön hat Gotland mehrere vorgelagerte Inseln, die zu Entdeckungstouren einladen.

Gotland – Schwedens Ferieninsel in der Ostsee

Gotland: VisbyNachdem es langer Zeit ein weißer Fleck in Schwedens Krimilandschaft war, bildet Gotland seit der Jahrtausendwende den Schauplatz für zwei bekannte TV-Serien: „Der Kommissar und das Meer“ und „Maria Wern, Kripo Gotland“. Die Reihe mit Kommissarin Wern basiert auf den Romanen von Anna Jansson, in denen die Schilderungen von Orten und landschaftlichen Besonderheiten mehr Platz einnehmen als im Film. Sie können begleitend zu einem guten Reiseführer gelesen werden! Im Zusammenhang mit Gotland wirst Du immer wieder von berühmten schwedischen Persönlichkeiten lesen, die auf der Insel ihre Ferien oder sogar einen großen Teil ihres Lebens verbringen. Der Regisseur Ingmar Bergman gehörte dazu. 2008 baute auch Björn Ulvaeus von ABBA ein neues Domizil. Aktuell halten sich die Schauspielerin Eva Röse, der Medienstar Alex Schulman, der TV-Programmleiter Peter Siepen, der Dance-Musiker E-type, die Sängerin Marie Serneholt und die Autorin Mari Jungstedt regelmäßig auf der Insel auf. Im Rahmen der „Almedalsveckan“ kommen Jahr für Jahr die wichtigsten Politiker Schwedens nach Visby, um öffentliche Reden und Debatten zu halten. Diese Tradition besteht seit den 1970er Jahren.

    Tipp 1: Högklint bei Visby: Die schönste Klippe Gotlands erreichst Du südlich der Hauptstadt auf einer Nebenstrecke. Von hier aus hast Du freien Blick auf die Stadt, die Fähren in der Bucht und natürlich auf die weite Ostsee. Tolle Sonnenuntergänge kannst Du ebenfalls fotografieren.
    Tipp 2: Lummelundagrottan: Die Tropfsteinhöhle nördlich von Visby erkundest Du am besten mit einer geführten Tour. Schutzhelme und -kleidung sind dabei obligatorisch. Im Innern der Höhle gibt es Schlauchboote, mit denen ein unterirdischer See überquert wird. Alternativ kannst Du Dir im „harmloseren“ Teil der Höhle Ausstellungen und einen Erklärfilm anschauen.
    Tipp 3: Bäste träsk, Tingstädeträsk oder Blå lagunen: An allen drei Binnenseen findest Du schöne Badestrände, die eine angenehme Abwechslung zur Ostsee bilden, falls das Meer hohe Wellen schlägt oder von Quallen heimgesucht wird. Auch Angeln ist hier möglich. Für Familien mit Kindern ist auch der Varplöse Vattenpark ein Badeparadies.
    Tipp 4: Gustavsvik, Ljugarn, Tofta oder Björkhaga: Vor diesen Orten liegen die beliebtesten Sandstrände Gotlands. In den Sommerferien tobt hier das Leben oft noch bis in die Abendstunden. Wenn Du es ruhiger magst, solltest Du nach Ekeviken, Åminne, Gnisvärd oder Norsta Auren ausweichen.
    Tipp 5: Insel Fåro: Mit Digerhuvud und Langhammars findest Du zwei der imposantesten Raukar-Felsen auf Gotlands Nebeninsel. Hier kannst Du stundenlang am Strand spazieren und immer wieder neue Perspektiven auf die Felsen entdecken. Ein weiteres Kuriosum bildet die Wanderdüne Ullahau, welche sich quer über die Insel erstreckt und künstlich bewaldet wurde.




Gotland: Küste

Auf Gotland gibt es eine große Auswahl an Urlaubsquartieren. Ferienhäuser und Campingplätze konzentrieren sich nicht auf wenige Ecken, sondern verteilen sich über die gesamte Insel. Dennoch gibt es neben Visby einige Strandorte, die man als Touristenzentren bezeichnen könnte. Ruhiger geht es im Osten und Norden der Insel zu.

Gotland: Fähre

Nach Gotland gelangt man am schnellsten mit dem Flugzeug von Stockholm Bromma oder Arlanda. Die Mehrheit der Urlauber reist aber mit der Gotland Fähre “Destination Gotland” an. Sie verkehrt auf zwei Linien: Zum einen zwischen Visby und Oskarshamn, zum anderen zwischen Visby und Nynäshamn. Aufgepasst: Hier solltest Du rechtzeitig buchen!

Kubb spielen auf Gotland

Das Spiel mit den Holzklötzen ist angeblich auf Gotland erfunden worden. Seit den 1990er Jahren hat es auch als Wikinger- oder Schwedenschach Verbreitung gefunden. Das Prinzip ist leicht erklärt. Wer Lust hat, kann das Spiel beim Schwedenurlaub in jedem größeren Baumarkt erwerben und gleich loslegen. Auf Gotland wird es im Sommer auf mehreren Events zelebriert.

 

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *