Kattegat - Sandstrand

Sand und Dünen: Die Strände rund um das Kattegat sind meist zum Baden geeignet – speziell bei Skagen und in Halland

Nord- und Ostsee sind über das Kattegat miteinander verbunden. Die Meerenge erstreckt sich vom Öresund im Süden bis zur nördlichsten dänischen Landspitze bei Skagen. Mehrere Fährlinien verbinden die schwedische Westküste mit der dänischen Ostküste am Kattegat, darunter Fredrikshavn – Göteborg, Grenå – Varberg und Helsingør – Helsingborg. Hinzu kommt die Öresundbrücke als feste Verbindung. Aus landschaftlicher Sicht kennzeichnen mehrere Inselwelten das Kattegat, besonders in seinem südlichen Teil, der auch Inneres Kattegat heißt: Hier liegen mit Fünen und Seeland die wichtigsten dänischen Inseln, einschließlich der Hauptstadt Kopenhagen. Die Küstenabschnitte sind flach und reich an feinen Sandstränden. Dies gilt ebenso für die schwedische Seite von Malmö bis Göteborg. Hier reihen sich mehrere beliebte Badeorte aneinander. Im Grunde genommen besitzt die ganze Provinz Halland eine lange Sandküste.

Exkurs: Kattegat vor Dänemark

Im Äußeren Kattegat, das die nördliche Hälfte der Meerenge umfasst, liegen die kleinen dänischen Inseln Anholt, Læsø und Samsø. Sie ziehen vor allem sonnenhungrige und ruheliebende Touristen an. Auch Vogelbeobachter kommen nicht zu kurz, da die Inseln auf der Vogelfluglinie zwischen Mitteleuropa und Skandinavien liegen. Læsø besteht zum Großteil aus Sandbänken und Dünenketten. Auf Anholt gibt es auch Steilküstenabschnitte und eine eigentümliche Moränenlandschaft mit spärlicher Heide-Vegetation, wie man sie sonst nirgends in der Region findet. Am Übergang zum Skagerrak und der Nordsee liegt einer der beliebtesten Urlaubsorte Dänemarks: Skagen – malerisch eingebettet in eine Dünenlandschaft mit besonderen Lichtverhältnissen, die viele Maler begeistern. Der Ort selbst geht auf eine Fischersiedlung zurück und gefällt mit seinen flachen, bunten Ziegeldachhäusern.

Kattegat - Küste

Bucht im Schärengarten von Bohuslän – nördlich von Göteborg

Kattegat vor Göteborg: Camping im Schärengarten

Gegenüber von Skagen liegen die Schäreninseln der schwedischen Westküste. Sie beginnen rund um Göteborg und erstrecken sich bis hinauf zur norwegischen Hauptstadt Oslo. Im Schärengarten von Göteborg liegen lohnenswerte Reiseziele wie der Badeort Marstrand und die Inseln Öckerö und Hönö. Für Campingurlauber bieten sich zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten:

  1. Lisebergs Camping Askim Strand bei Göteborg: direkt am Strand gelegen. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. Nur von Mai bis August geöffnet. Mehrere 4-Bett-Stugas zu vermieten. Sauna, Minigolf, Spielplatz und Hundedusche auf dem Areal. Kombibuchung mit Lisebergs Vergnügungspark möglich. Standard: gut.
  2. Göteborgs Camping Lilleby, 15 km nordwestlich der Stadt: 250 m entfernt von Badebucht gelegen. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. Keine Stugas. Spielplatz, Aussichtsplatz und Wanderwege am Areal. Servicehaus und Kiosk ebenfalls. Standard: mittel.
  3. Marstrands Familjecamping: 100 m entfernt von Badestelle. Für Wohnmobile und Pkw mit Wohnwagen geeignet. Campingstugas mit je 4 bis 6 Betten zu vermieten. Auch Selbstversorgerhütten. Spielplatz, Minigolf und Kajakverleih am Platz. Schärengartentouren mit Ausflugsbooten fahren in der Nähe ab. Standard: mittel bis gut.
  4. Malö Camping auf der Schäreninsel Flatö: mit kleinem Strand in einer Schärenbucht gelegen. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. 4-Bett-Campingstugas zu vermieten. Spielplatz, Aussichtsplatz und Kiosk auf dem Areal. Hundefreundliche Anlage. Standard: einfach bis mittel.

Kattegat vor Halland: Camping & Baden

Südlich von Göteborg ist die Kattegatküste ähnlich flach und sanft wie auf der dänischen Seite. Vereinzelt unterbrechen steinige Buchten die langen Sandstrände. Die beliebtesten Reiseziele in dieser Region Schwedens sind Varberg, Falkenberg und die Laholmsbucht mit Mellbystrand und dem vornehmen Båstad.

  1. Marias Camping – Bengts Stugby in Mellbystrand: direkt in Strandnähe. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. 20 Selbstversorgerstugas werden vermietet. Spiel- und Grillplätze auf dem Areal. Mehrere Servicehäuser. Sommeraktivitäten. Diverse Freizeitangebote vor Ort. Standard: mittel bis gut.
  2. Ugglarp.nu: direkt in Strandnähe, 10 km südlich von Falkenberg. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. Hüttendorf Holmen mit mehreren Stuga-Typen sowie Wandererheim Villa Kustvägen. Kinderfreundlicher Strand, Kinderclub und Aktivitäten wie Ponyreiten, Hüpfburg etc. Sauna, Grillstuga und Spielhalle auf dem Areal. Standard: gut.
  3. Skrea Camping & Stugby bei Falkenberg: direkt am Strand gelegen. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. Einfache Camping-, Selbstversorger- und Gruppenstugas werden vermietet. Dazu Wohnwagen mit je 6 Plätzen. Verschiedene Spielaktivitäten und Fahrradausleih. Hundestrand in der Nähe. Standard: gut.
  4. Kärradals Camping, 15 km nördlich von Varberg: direkt in Strandnähe gelegen. Für Wohnmobile, Pkw mit Wohnwagen und Zelte geeignet. 5 Stugas für je 3 bis 5 Personen zu vermieten. Minigolf- und Bouleplatz. Sommeraktivitäten. Eisdiele am Strand. Standard: mittel bis gut.
Kattegat vor Halland (Schweden)

Natürlicher Sandstrand entlang des Kattegats vor Halland

Kattegattleden – Schweden Urlaub mit dem Rad

Entlang der Kattegatküste Schwedens führen gut ausgebaute Radwege, von denen seit 2015 ein Streckensystem zum so genannten „Kattegattleden“ verbunden wurde. Dieser hat eine Länge von etwa 370 Kilometern und kann somit bequem innerhalb eines zehn- bis vierzehntägigen Urlaubs abgefahren werden. Der Kattegattled beginnt in Helsingborg und führt zunächst auf die Halbinsel Kullen mit dem Seebad Mölle. Anschließend gelangst Du über die Bucht Skälderviken nach Torekov mit einem der größten Campingplätze der Region Schonen. Von hier aus ist ein Ausflug zur Vogel- und Seehundinsel Hallands Väderö möglich. Mit dem Rad geht es weiter in die Laholmsbucht, durch Båstad, Mellbystrand und schließlich Halmstad, die Hauptstadt der Provinz Halland. Nach Halmstad erreichst Du einen der beliebtesten Strände Schwedens bei Tylösand. Danach folgen einige kleinere Buchten, z.B. bei Steninge und Glassvik. Hier verläuft auch die Küstenstraße Hallands Kustväg, welche mit einer weißen Blüte auf braunem Grund ausgeschildert wird.

Kattegattleden verbindet in seinem mittleren Abschnitt die Badeorte Falkenberg und Varberg, mit dem Strand von Apelviken, der markanten Festung und der Seebrücke mit Kaltbadehaus. Hier empfehle ich, die Radtour für zwei, drei Tage zu unterbrechen. Der Schlussteil führt über ca. 75 Kilometer nach Kungsbacka, das zum Shoppen in Kungsmässan oder Freeport einlädt. Nun kannst Du entscheiden, ob die den restlichen Weg bis Göteburg mit der Bahn überbrücken willst, oder ob Du den vergleichsweise beschwerlichen Abschnitt durch den südlichen Göteborger Schärengarten auf Dich nimmst. Badestrände wie bei Askim oder Fiskebäck entschädigen für die letzten Strapazen. Genaue Infos zum Streckenverlauf findest Du auf der offiziellen Webseite zum Kattegattleden.

Wenn Du Lust auf einen Urlaub am Kattegat bekommen hast, findest Du weitere Infos in den verlinkten Beiträgen – oder Du postest mir eine Frage. Vielen Dank!
Kattegat

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 4.5 Sterne aus 4 Meinungen

 

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *