Kopenhagen Stadt

Im Kopenhagener Nyhavn reihen sich Restaurants und Bars aneinander – das Viertel ist deshalb Ziel vieler Stadtrundgänge

Die Öresundregion mit den Großstädten Kopenhagen und Malmö wächst seit der Jahrtausendwende immer enger zusammen. Aus zwei Ballungsräumen, verteilt auf Schweden und Dänemark, ist ein gemeinsamer Großraum geworden, in dem Grenzen und Unterschiede der beiden skandinavischen Nationen verschwimmen. Sichtbar wird diese Entwicklung vor allem entlang der Öresundverbindung. Links und rechts der Europastraße 20 entstehen Gewerbegebiete, Büros, Einkaufszentren und Wohnsiedlungen. Dänen und Schweden wohnen hier Tür an Tür. Schicken ihre Kinder auf dieselben Schulen. Nutzen dieselben Kulturangebote. Die Sprachbarrieren sind klein. Ärgerlich nur, dass es nach wie vor zwei Währungssysteme gibt. Nirgendwo in Skandinavien macht der Euro mehr Sinn als hier. Doch bis es soweit ist, werden der bargeldlose Zahlungsverkehr und Online-Bezahlsysteme an erste Stelle treten. Städtereisende sollten sich nur Folgendes merken: Die Dänische Krone wird 1:7,5 und die Schwedenkrone 1:9 umgerechnet.


Mit Stena Line auf Kurzreise nach Kopenhagen

Klassische Städtereise nach Kopenhagen

Für Städtereisende gehört Kopenhagen nach Paris, London und Amsterdam zu den klassischen Zielen in Europa. Fast jeder war schon einmal hier – und sei es, um Freunde zu besuchen. Viele deutsche Akademiker arbeiten in Dänemarks Hauptstadt. Und die Stadt liegt praktisch immer auf dem Weg, wenn man nach Schweden oder Norwegen reist. Wenn Du Dir bisher noch keine Zeit für einen Städtetrip nach Kopenhagen genommen hast, dann solltest Du folgende Top-Sehenswürdigkeiten auf dem Zettel haben:

    Kopenhagen Tivoli

    Eingang zum Tivoli – ein Wahrzeichen Kopenhagens

  1. Strøget: die Einkaufsmeile einmal auf- und ablaufen und dabei Softeis oder Würstchen kosten
  2. Christianshavn: das Amsterdam Dänemarks – entweder zu Fuß oder mit den Kanalbooten erkunden
  3. Schloss Christiansborg: über den Besuchereingang das dänische Parlament besuchen und den Debatten zuhören
  4. Schloss Rosenborg: besonders sehenswert sind die goldenen Kronen in der Schatzkammer
  5. Ny Carlsberg Glyptotek: eines der meist besuchten Kunstmuseen in Europa mit antiken Bildhauereien und impressionistischer Malerei
  6. Arbeitermuseum: ein Rundgang durch die Geschichte der Sozialdemokratie, danach in der Arbeiterstube einkehren
  7. Nyhavn: in der Kneipen- und Restaurantmeile den Tag ausklingen lassen

Wer danach noch Zeit hat, kann in den Tivoli gehen oder dänische Wachsfiguren bewundern. Kein Muss ist es übrigens, die Kleine Meerjungfrau zu sehen. Die vielfotografierte Figur auf einem Felsen am Kattegatufer hat im Vergleich zu den vorgenannten Highlights wenig zu bieten.

Erweiterte Städtereise Kopenhagen plus Malmö

Ein intensiver Städtetrip endet nach zwei bis drei Tagen meist mit müden Füßen und hunderten Fotos auf dem Speicherstick. Wenn es Dir genauso geht, kannst Du die Reise nach Kopenhagen mit einem Abstecher nach Schweden fortsetzen oder ausklingen lassen. Mit dem Öresundzug gelangst Du in einer guten halben Stunde vom Kopenhagener Hauptbahnhof zum Hauptbahnhof in Malmö. Von hier aus sind die schönsten Ecken der schwedischen Großstadt gut zu erreichen:

  1. Lilla torget: beschaulicher Platz mit den wichtigsten Restaurants der Stadt – hier ist praktisch immer Trubel
  2. Västra hamnen: das ultramoderne Neubauviertel beeindruckt mit architektonischen Feinheiten und dem unübersehbaren Hochhaus Turning Torso
  3. Malmöhus: das Stadtmuseum im grünen Gürtel der Innenstadt bietet kurzweilige Ausstellungen für Groß und Klein – alternativ kann man das Technische Museum / Seefahrtsmuseum besuchen und dort ein U-Boot begehen
Malmö Museum

Malmöhus beherbergt das Stadtmuseum mit einer thematischen Querbeet-Ausstellung für Jung und Alt

Wenn Du länger in Malmö bleiben willst, kannst Du Dir die Zeit am Stadtstrand, im Casino oder in den Shopping-Malls vertreiben. Das Triangeln-Einkaufszentrum und Emporia im Vorort Hyllie sind kleine Städtchen für sich. Allerdings mag nicht jeder ihren klotzigen, amerikanischen Charme.

Kurzurlaub in der Öresundregion

Mit dem Öresundticket „Öresund rundt“ für ca. 28 Euro p.P. kannst Du von Kopenhagen aus eine Rundreise starten. Das vergünstigte Bahnticket gilt für zwei Tage und für den gesamten Großraum – allerdings nur in eine Fahrtrichtung! Eine mögliche Reisevariante könnte so aussehen:

  1. Tag 1 bis 3 in Kopenhagen. 2 Tage Sightseeing. 1 Tag Fahrradtour oder Baden am Stadtstrand.
  2. Tag 4: Mit der Bahn über die Öresundbrücke nach Malmö. Sightseeing.
  3. Tag 5: Weiter von Malmö nach Lund, dort Stadtrundgang und Dombesichtigung, und anschließend bis Helsingborg. Stadtrundgang.
  4. Tag 6: Von Helsingborg mit der Fähre nach Helsingør. Besichtigung des „Hamlet“-Schlosses. Dann weiter bis Humlebæk mit dem Louisiana Museum of Modern Art. Alternativ bis Rungsted mit dem Karen Blixen Museum. Ziel ist Kopenhagen.
  5. Tag 7: Rückreise vom Flughafen Kastrup oder mit Pkw über die Vogelfluglinie oder via Gedser – Rostock.

Ich denke, damit habe ich einige Denkanstöße für Deine Reiseplanungen gegeben. Wenn Du bessere Ideen hast oder gerne eine Frage stellen würdest, nutze bitte die Kommentarfunktion. Ich antworte umgehend.

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 5 Sterne aus 3 Meinungen

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *