Schwedische Mittsommernacht als Volksfest

Das Wetter entspricht nicht immer dem Klischee – „Midsommarfirande“ im Karlskronaer Stadthafen

Kein Zweifel: Die Mittsommernacht gehört mittlerweile zu den Tourismusattraktionen Schwedens. Nicht nur die IKEA-Werbung hat uns den traditionellen Festtag unserer Nachbarn aus dem Norden schmackhaft gemacht. Auch in vielen Filmen, Broschüren und Bildbänden begegnen uns die gelebten Bräuche zur Sonnenwende. Im Grunde verbinden wir die längste Nacht des Jahres mit drei „Symbolen“: Dem Tanz um den Mittsommerbaum, den Festtafeln unter freiem Himmel und den Klängen einer Nyckelharpa – dem klassischen Instrument der folkloristischen Schwedenmusik. Und wer das Mittsommerfest in Schweden schon einmal miterlebt hat, wird bestätigen, dass es sich dabei um keine Klischees handelt. Ob in Schonen oder in Norrland: Überall im Land prägen diese drei Elemente das gemeinschaftliche Zusammensein rund um den 24. Juni. Selbst in Großstädten feiert man die Sonnenwende so authentisch wie möglich. Auf dem Gelände des Skansen-Freilichtmuseums in Stockholm kommen jedes Jahr Tausende zusammen, um ihr Midsommar so zu begehen wie zu allen Zeiten. So als gäbe es die städtische Kulisse gar nicht.

Als Schwedenurlauber Mittsommernacht feiern

Wenn Du Deine Schwedenreise für den späten Juni planst hast, solltest Du Dir für die Mittsommernacht etwas Besonderes einfallen lassen und das Sonnenwendfest auf keinen Fall verpassen. In jeder Stadt und in jeder Kommune wird es an diesem Tag einen öffentlichen Festplatz geben. Hör Dich um, frag Deinen Ferienhausvermieter oder den Campingplatzwart nach der Adresse und der genauen Uhrzeit, denn je nach örtlichen Gepflogenheiten kann das Fest schon mittags oder am frühen Nachmittag beginnen, weil die Leute später in Ruhe mit ihren Familien feiern wollen. Lohnende Mittsommerfeste für Nicht-Schweden finden u.a. statt in:

  1. Stockholm: neben dem Skansen auch in allen größeren Orten des Schärengartens
  2. Göteborg: Liseberg Vergnügungspark
  3. Malmö: Folkets Park und Fosieborgsparken
  4. Örebro: Brunnsparken
  5. Uppsala: Disagården in Gamla Uppsala
  6. Visby: Paviljongsplan

Die längsten Polartage in Schweden

Mittsommernachtssonne

Helle Nächte selbst in Südschweden – Mittsommernachtssonne in der Laholmsbucht

Wenn Dich vor allem die Mittsommernacht reizt und Du einmal miterleben willst, wie die Sonne um 24 Uhr am Himmel bleibt und weiter scheint, so als wäre es früh am Morgen, dann reicht es leider nicht aus, nach Südschweden zu reisen. Du musst schon ein bisschen weiter hinauf in den Norden. Am besten bis zum Nördlichen Polarkreis, wo die Sonne rund um Midsommar nicht untergeht. An welchen Orten Nordschwedens Polartag bleibt und wie lange dieser andauert, kannst Du folgender Übersicht entnehmen (Angaben ohne Gewähr):

An welchem Ort?Mittsommersonne erstmals?Mittsommersonne letztmals?
Arvidsjaur18./19. Juni25./26. Juni
Arjeplog11./12. Juni27./28. Juni
Jokkmokk6./7. Juni4./5. Juli
Gällivare4./5. Juni6./.7 Juli
Kiruna28./29. Mai12./13. Juli
Abisko25./26. Mai16./17. Juli
Treriksröset20./21. Mai21./22. Juli

Dies sind die nackten Zahlen für alle, die es genau nehmen. Wer lange helle Sommernächte erleben will, kommt natürlich auch bis in den Süden Schwedens auf seine Kosten. Von Ende Mai bis Anfang Juli bleibt es bei klarem Wetter auch in Stockholm, Göteborg, Malmö fast 24h lang Tag. Dann verabschiedet sich die Sonne gegen 23 Uhr in eine vorübergehende Dämmerung, die oft schon nach 1 Uhr morgens wieder in einen Sonnenaufgang übergeht. Wer mag da ins Bett gehen? Die meisten Schweden verbringen die Sommertage an der frischen Luft, verlegen alle Aktivitäten nach draußen und schlafen viel kürzer als zur Winterzeit.

Was sind Deine Erfahrungen mit der Mittsommersonne? An welchen Orten hast Du schon einmal die unvergleichlichen Polartage erlebt? – Ich und die anderen Leser sind gespannt auf Dein Posting.

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 5 Sterne aus 1 Meinungen

 

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *