Schwedenfähre

Ohne Schwedenfähre nach Skandinavien? – Das geht nur mithilfe der Öresundbrücke zwischen Kopenhagen und Malmö

Für Auto- und Motorradfahrer führen die meisten Wege nach Schweden über die Ostsee oder das Kattegat bei Dänemark. Die einzige Ausnahme bildet die Brückenverbindung am Öresund, zwischen Kopenhagen und Malmö. 2015 kostet die Maut hier 47 Euro für normale Pkws und Wohnmobile. Wenn Du den langen Weg über die dänischen Autobahnen wählst und auch die Storebaeltbrücke überquerst, kannst Du ein Kombiticket in Anspruch nehmen. Es kostet für beide Brücken insgesamt 75 Euro. Für Pkws mit Anhängern erheben die Anbieter 135 Euro, für Wohnwagen bis 6 Meter Länge 150 Euro. Dies klingt auf Anhieb recht teuer. Im Vergleich zu den Fährtickets sind die Brückengebühren jedoch ein Klacks. Du musst grundsätzlich entscheiden, ob Dir der Umweg über Schleswig-Holstein und Jütland lieber ist.

Schwedenfähre PreiseSparangebote für Schwedenfähren nach Malmö und Trelleborg
Mit Stena Line nach Schweden: Rostock-Trelleborg ab 44 Euro
Mit Stena Line nach Schweden: Sassnitz-Trelleborg ab 33 Euro
Schweden zum Economy-Kompakt-Tarif: Hin- & Rückfahrt ab 399 Euro

Vogelfluglinie Fehmarn – Rödby

Eine Kompromisslösung ist die Anreise über Fehmarn mit der Vogelfluglinie. Die Ostseeinsel vor Heiligenhafen ist gut an das deutsche Autobahnnetz angebunden und über die Bundesstraße 207 erreichbar. Vom Hafen in Puttgarden aus geht es in 45 Minuten ins dänische Rödby, von wo aus die Landstraße nach kurzer Zeit zur Autobahn nach Kopenhagen führt.

  1. Die Fähre Puttgarden-Rödby kostet für Pkw ab 47 Euro und für Motorräder ab 41 Euro. Zusammen mit der Öresundmaut ergeben sich also 94 bzw. 88 Euro.
  2. Das Schwedenticket von Scandlines kombiniert die Fähren Puttgarden-Rödby und Helsingør-Helsingborg. Es kostet ab 94 Euro für Pkw und ab 61 Euro für Motorräder.

Mit Stena Line nach Schweden: Kiel-Göteborg

Schwedenfähren von Rostock

Vom Rostocker Hafen aus kann man mit Scandlines entweder ins dänische Gedser und mit Stena Line direkt in den schwedischen Hafen Trelleborg übersetzen. Die Linien unterscheiden sich in Fahrtzeit und Preis:

  1. Für die Fahrt von Rostock nach Gedser benötigt man 1 3/4 Stunden. Für Pkws werden im Sommer 80 bis 154 Euro, für Motorräder 57 Euro verlangt. Hinzu kommt später die Maut für die Öresundbrücke.
  2. Für die Fahrt von Rostock nach Trelleborg benötigt man mit Stena Line etwa 6 Stunden. Für Pkws werden im Sommer 80 bis 145 Euro, für Motorräder 55 bis 100 Euro verlangt. An Wochenenden sind die Preise etwas höher.
  3. Von Rostock aus fährt auch TT-Line nach Trelleborg. Sie fährt in etwa gleich schnell, ist mittlerweile aber etwas günstiger: im Sommer 57 bis 102 Euro für Pkws und 39 bis 69 Euro für Motorräder. Nachts und an Wochenenden sind die Preise mitunter höher.

Schwedenfähren von Travemünde

Ein Mittelweg zwischen der Vogelfluglinie und den Rostocker Fährlinien bieten Finnlines und TT-Line mit ihren Verbindungen von Lübeck-Travemünde nach Malmö bzw. Trelleborg. Die Fahrtzeit der TT-Line nach Trelleborg beträgt 7 Stunden. Im Vergleich: Über Fehmarn, Gedser und den Öresund benötigt man etwa 4 bis 4 1/2 Stunden und spart noch etwa 20 Minuten Fahrtzeit von Trelleborg nach Malmö.

  1. Das TT-Line-Ticket von Travemünde nach Trelleborg kostet Pkw-Fahrer ca. 145 Euro und Motorradfahrer 75 Euro. Nachts sind die Preise mitunter höher.
  2. Das Finnlines-Ticket von Travemünde nach Malmö kostet in der Hauptsaison zwischen 47 und 111 Euro für Pkws – abhängig von Tageszeiten und Wochentagen. Hinzu kommen die Ticketpreise für die Passagiere. Erwachsene zahlen ab 32 Euro. Kinder deutlich weniger.

Weitere Schwedenfähren in Deutschland

Schwedenfähre: Stenaline

Neben Scandlines und TT-Line bietet die Reederei Stena Line viele Fährverbindungen nach Schweden an © Stena Line

Speziell für Reisende aus Berlin und Ostdeutschland eignet sich die Fährverbindung von Stena Line zwischen Sassnitz/Rügen und Trelleborg. Die Überfahrt dauert 4 Stunden und kostet Pkw-Fahrern um 100 Euro und Motorradfahrer um 70 Euro. In der Nebensaison kann es günstiger sein, an Wochenenden im Hochsommer teurer.

Für Reisende, die es an die schwedische Westküste oder weiter hinauf in den Norden zieht, eignet sich die Fähre von Kiel nach Göteborg mit Stena Line. Sie ist etwa 14 Stunden unterwegs. Tickets für Pkw-Fahrer kosten zwischen 200 und 300 Euro für Pkw mit zwei Erwachsenen – ohne Kabine. Diese kosten noch einmal zwischen 40 und 500 Euro – je nach Standard.

Schwedenfähren von Swinemünde (Swinoujscie)

Über die Autobahn 11 (Europastraße 38) kannst Du von Berlin auch bis ins polnische Swinemünde fahren und von dort drei weitere Schwedenfähren nutzen:

  1. Die Reederei Polferries bedient die Verbindung nach Ystad mehrfach täglich. Die Überfahrt dauert 6 1/2 Stunden und kostet rund 250 Euro für zwei Personen mit Pkw.
  2. Mit der Konkurrenz von Unity Line fährt man bis Ystad 7 1/4 Stunden und bezahlt für zwei Personen mit Pkw rund 125 Euro.
  3. Auch TT-Line ist in Swinemünde am Start: Die deutsche Reederei bringt Dich von hier aus nach Trelleborg und benötigt dafür 7 Stunden. Für zwei Personen mit Pkw werden rund 100 Euro verlangt.

Es gibt außerdem noch Schwedenfähren, die von Dänemark über das Kattegat führen. Zum einen die Fähre Helsingør-Helsingborg nördlich von Kopenhagen und Malmö. Diese kann bei der Buchung mit der Vogelfluglinie kombiniert werden. Außerdem betreibt Stena Line die Verbindung Fredrikshavn-Göteborg, die sich für deutsche Touristen eigentlich nicht anbietet, da man in Schweden schnell auf der Europastraße 6 von Malmö bis Göteborg gelangt.

Damit soll es an dieser Stelle genügen. Über Anregungen und Fragen würde ich mich freuen! (Alle Angaben ohne Gewähr.)

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 4.3 Sterne aus 13 Meinungen

Bisher 5 Antworten.

  1. Bernd G. sagt:

    mal eine frage. mein wohnmobil ist 6,11 m. wird die länge denn immer genau geprüft? ich möchte die fähre von grena nach varberg nehmen. muss denn immer eine kabine gebucht werden? es wird unsere erste schwedenreise. daher auch meine naive fragerei!

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Bernd,
      ich bin zwar schon viele Fährverbindungen nach Schweden gefahren, aber noch nicht alle. Dennoch bin ich mir im Falle von Grenå-Varberg 100% sicher, dass die Kabinen optional gebucht werden. Die relativ kurze Überfahrt macht es auch nicht notwendig. Wer will, kann ja einen Ruheplatz in der Lounge buchen. Selbst auf Nachtfähren ist es meines Wissens nicht verpflichtend, eine Kabine zu nehmen. Bei den Fähren von Schweden nach Finnland oder Estland kann das anders sein. Diese sind aber auch sehr lange unterwegs. Was die Länge des Wohnmobils betrifft, so solltest Du immer von den Angaben im Fahrzeugschein ausgehen. Dieser lässt sich schnell kontrollieren. Es soll aber auch vorkommen, dass Angestellte der Fährgesellschaft die Wohnmobile vermessen. Speziell, wenn Fahrradträger angebracht sind. Also lieber auf Nummer sicher gehen.

      Viel Spaß in Schweden!
      Blau-gelbe Grüße – S.

    • Sonja sagt:

      Die genaue Länge incl. aller Aufbauten und nach hinten angebrachter Fahrräder ist für die Verladung unerlässlich. Im Gegensatz zu anderen Strecken (TT Line, Finnlines) kann man auf der Fähre von Grena nach Varberg nachts ohne verpflichtende Kabinenbuchung fahren, es liegen allerdings in der Hauptsaison überall Leute auf Bänken, Stühlen und den Gängen rum. In der Nebensaison ist das schon deutlich entspannter. Entschädigt wird man auf alle Fälle durch die tolle Hafeneinfahrt in Varberg. Nicht verpassen, indem ihr zu früh zum Autodeck geht, das ist die schönste Hafeneinfahrt Schwedens!

  2. Johann sagt:

    Bitte helfen sie, den satz zu übersetzen “ Vielen Dank fuer einen schoenen Tag!“. Nicht sicher, was korrekte schwedische übersetzung.

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Johann, solche Fragen möchte ich bald in einem Beitrag über die wichtigsten schwedischen Vokabeln beantworten. An dieser Stelle die Antwort auf Deine Frage: „Tusen tack för en trevlig dag!“
      Blau-gelbe Grüße – S.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *