Småland TippsSüdschwedens größte Provinz ist vielen Deutschen ein Begriff: Das Kinderland bei IKEA hat mit ihm mehr gemein als den Namen. Immerhin hat das Möbelunternehmen in dieser Ecke Schwedens seinen Ursprung und im Städtchen Älmhult steht das erste Möbelhaus seiner Art. Småland ist aber auch die Heimat von Astrid Lindgrens Kinderhelden Pippi Langstrumpf und Michel aus Lönneberga. Jedes Jahr strömen tausende Kenner und Liebhaber dieser Figuren in den Themenpark „Astrid Lindgrens värld“ in Vimmerby. Zu den weiteren Attraktionen Smålands zählt seine malerische Landschaft – welche viele typische Eigenheiten Südschwedens auf sich vereint: ausgedehne Gewässersysteme, unberührte Wälder und viele Kilometer Strand. Zwei beliebte Ferienziele an der Küste sind die Insel Öland mit der einzigen Steppe Schwedens, „Stora Alvaret“, endlosen Stränden und dem Sommersitz des Schwedischen Königshauses. Und zum anderen die Küste Blekinges mit der Welterbestadt Karlskrona und ihrem vorgelagerten Schärengarten. Im Inland gibt es das so genannte Glasreich, eine Region um Växjö, in der mehrere Glasbläsereien über ihr Handwerk informieren, Kunstobjekte ausstellen und auch Alltagsgegenstände aus Glas anbieten. Wer will, kann sich hier auch selbst einmal als Glasbläser versuchen.

Småland Urlaub – Schweden günstig kennen lernen

Strandhaus in SmålandÄhnlich wie Dalarna genießt Småland bei uns Deutschen den Ruf, es würde das typische Schweden repräsentieren: Einsame Seen, tiefe Wälder, rote Häuschen und viele Angebote für Eltern mit Kindern. Dieses Bild täuscht leicht darüber hinweg, dass sich Småland auch für klassische Männerurlaube mit Angeln, Kanu fahren und Lagerfeuern eignet. Nationalparks gibt es hier gleich mehrere, wenn auch kleinere als im Norden: die Hochmoore von Store Mosse bei Värnamo, die Granitinsel Blå Jungfrun in den Schären nördlich von Kalmar, die unberührten Wälder von Norra Kvill – fast noch ein Geheimtipp. Im Entstehen begriffen ist ein weiterer Nationalpark, der sich über die Inseln im Åsnen erstrecken soll. Die Vorteile Småland liegen also auf der Hand: Es ist von Deutschland aus binnen eines Tages, allerhöchstens innerhalb von zwei Tagen erreichbar. Das Angebot an Unterkünften wie Ferienhäusern, Gästezimmern oder Campingplätzen ist relativ hoch und es gibt genügend günstige Optionen für Schwedenurlauber mit kleinem Budget. Um diese zu finden, muss man natürlich abseits der bekannten Ziele wie Vimmerby, Västervik, Kalmar, Öland und der größeren Seen suchen, z.B. zwischen Växjö und Hultsfred oder zwischen Vetlanda und Jönköping. Richtung Ostseeküste ziehen die Preise an.

Strandhaus in SmålandRechtzeitig vorbuchen solltest Du Quartiere auf Öland. Die Insel ist ähnlich beliebt bei den Schweden wie das weiter draußen im Meer liegende Gotland. Höhepunkt der Saison ist hier der Geburtstag von Prinzessin Victoria. Er wird mit viel Tamtam auf Schloss Solliden gefeiert. Abseits des Trubels gibt es auf Öland aber auch ruhige Ecken und Strände. Apropos Ruhe: Wer zur Abwechslung etwas Stadt- und Nachtleben sucht, wird in Småland vergeblich danach suchen. Die Region ist eine großstadtfreie Zone. Nach Stockholm, Malmö oder Göteborg ist es weit – für einen Tagesausflug zu weit. Hier siehst Du meine Top 5 Reisetipps für Småland im Überblick:

  1. Tipp 1: Wandern in Urwäldern – das gibt es natürlich auch in Südschweden. Der Norra Kvill Nationalpark bei Vimmerby weist teils über 350 Jahre alte Kiefernbestände auf und erstreckt sich über ein gebirgiges Gelände. Mehrere tolle Aussichtspunkte locken und sind über markierte Pfade zu erreichen.
  1. Tipp 2: Mountainbiken erfreut sich immer größerer Beliebtheit – und diesem Trend wird das Isaberg Mountain Resort gerecht. In der Anlage südlich von Jönköping findest Du zehn Trails verschiedener Längen, zwei Pumptracks sowie einen anspruchsvollen Cross-Country Trail. Wenn Du ohne Dein Bike anreist, kannst Du vor Ort natürlich eines ausleihen.
  1. Tipp 3: Wer kennt IKEA? – So gut wie jeder! Insofern ist die Zielgruppe des IKEA Museums in Älmhult riesig. Im ersten Einrichtungshaus, das jemals den IKEA Schriftzug trug, wurde ein Museum eröffnet. Es veranschaulicht den Aufstieg des Unternehmens, erinnert an seine Wurzeln und erzählt Geschichten über seine Kunden. Vielleicht auch über Dich?
  1. Tipp 4: Zum Baden findet man in Småland genügend Binnenseen, aber wenn es an einen richtigen Strand gehen soll, dann fällt die Wahl auf Öland. Allein die Bödabucht bietet feinen Sand auf fast 20 km Länge. Bevor Du Dich auf die Reise machst, würde ich an Deiner Stelle den Algenbericht des Schwedischen Meteorologischen Institus (SMHI) checken. Google am besten nach „algsituationen“ oder „algblomning“.
  1. Tipp 5: Das Glasreich rund um Växjö bietet nicht nur langweilige Ausstellungen, sondern auch Aktivitäten, die man nicht an jeder Ecke ausüben kann: Wie wäre es z.B. mit einem Glasbläser-Kurs? Mit dem Glasriket Pass kannst Du in den Glasboutiquen, Hütten und Werkstätten um 10% vergünstigt shoppen. Die Vorteilskarte kostet nur gut 10 Euro.




Småland: Insel Öland

Ein Stück Schweden mit eigenem Gesicht: Auf Öland gibt es die einzige Steppenlandschaft Skandinaviens zu entdecken – „Stora Alvaret“. Außerdem warten zu beiden Seiten des Eilands tolle Badestrände bei angenehmen Wassertemperaturen von Ende Mai bis Ende August. Wer aktive Erholung sucht, kann sich Wassersportarten widmen oder das Inland zu Fuß oder per Drahtesel erkunden.

Småland: Kalmar mit Schloss

Kalmar hat einen festen Platz in der Geschichte Skandinaviens. Heute ist die Stadt für viele Badeurlauber eine reine Durchgangsstation zur Insel Öland. Ein Zwischenstopp lohnt sich alle Mal – nicht nur, um das eindrucksvolle Schloss zu sehen. Den Sund hinauf warten weitere schöne Fleckchen und schließlich der Nationalpark „Blå Jungfrun“ mit rotem Granit.

Blekinge: Karlskrona

Südlich der Provinz Småland gibt es den Küstenstreifen Blekinge mit einem eindrucksvollen Schärengarten in der Bucht vor Karlskrona. Hier hat die Schwedische Marine ihre Spuren hinterlassen, was Stadt und Umland aber positiv zu Gute kommt. Mit Ausflugsbooten kann man herrliche Rundtouren unternehmen und anschließend in Ronnebys florierendem Kurpark flanieren.

Småland: Västervik

Oft als „Perle der Ostküste“ gerühmt, liegt Västervik tatsächlich an einem der schönsten Küstenabschnitte Smålands. Das Städtchen hat, trotz vieler Touristen, seinen Charme bewahrt. Erkunde von hier aus die Schären – per Boot oder Kajak. Und erhole Dich in einem schön gelegenen Ferienhaus oder auf den beschaulichen Campingplätzen nördlich der Stadt – direkt am Meer.

Småland: Bolmensee

Mit 184 km² ist der Bolmen größer als jeder innerdeutsche Binnensee. Entlang des Ufers haben sich viele deutsche Auswanderer angesiedelt. Und es gibt dem entsprechend eine große Auswahl an Ferienhäusern. Vor allem Angler, Kanufahrer und Wanderer zieht es hierher. Mit der M/S Bolmia kann man einen Ausflug über den See machen.

Småland: Sommen

Unweit von Vimmerby und Mariannelund entfaltet der Sommen seine beachtliche Wasserfläche. Seine reichen Fischgründe sind bei Petrijüngern beliebt. Wer die Fische der Region beobachten möchte, kann das große Seewasseraquarium besuchen. Mit der Boxholm II hat der Sommen im Hochsommer seine eigene Dampfschifffahrt.

Småland: Asnensee

Ein weiteres Urlaubsgebiet für Angler, Wassersportler und Wanderer ist der Åsnen, unweit von Växjö und Tingsryd. Typisch für ihn sind die zahlreichen kleinen Buchten und Felsen. Mit dem Kanu kann man ausgedehnte Touren unternehmen. Zur Übernachtung gibt es drei Campingplätze und eine große Auswahl Ferienhäuser. Frischen Fisch verkauft die Räucherei in Urshult.

Smaland Urlaub

Bisher 4 Antworten.

  1. Brigitte sagt:

    Lieber Schwedenurlauber,

    Bin auch durch Zufall auf deine Seite gestoßen. Mit meiner kleinen Tochter ( dann etwa 1 Jahr alt) planen wir zwischen Ende Juni und Anfang Julu 2,5 Wochen in Schweden. Nach ein paar Tagen in Stockholn und einer Woche auf Öland wir noch ein paar Tage in Smaland verbringen. Würdest du für diese Woche empfehlen eine Unterkunft im Voraus zu buchen oder ist durch das Fremdenverkehrsamt auch spontan eine Stuga zu finden? Gibt es eine Region, die du besonders empfehlen kannst?

    Viele Grüße

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Brigitte,
      die Vorstellung, dass man über die Fremdenverkehrsämter Unterkünfte vermittelt bekommt, teile ich nicht. Das mag in Ländern wie Österreich, Schweiz u.a. funktionieren. In Schweden bin ich diesen Weg noch nie gegangen. Die Anbieter von Unterkünften nutzen hier selbstständig (und rege) die verschiedenen „modernen“ Kanäle, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Touristeninformationen geben Adressen weiter, geben mitunter auch Auskunft über die Belegung von Unterkünften, aber es ist selten möglich, direkt über sie zu buchen. Zu Deiner Frage:
      – Da Ihr in der Hauptsaison nach Schweden reisen möchtet, würde ich empfehlen, eine Unterkunft im Voraus zu buchen. So schnell wie möglich, wenn Ihr noch Auswahl haben möchtet. Es bleiben natürlich immer Unterkünfte übrig, die man auch spontan buchen kann, aber dabei handelt es sich dann eben um die Ladenhüter, bei denen man seine Ansprüche in Sachen Komfort, Lage, Ausstattung, Sauberkeit etwas herunterschrauben muss.
      – Ich möchte nicht in Abrede stellen, dass es in Småland auch Orte oder Regionen gibt, in denen die Auslastung nicht so hoch ist. Das betrifft vor allem das Inland. Wenn Du aber fragst, welche ich Region empfehlen würde, dann wäre es eine von den beliebten – mit entsprechend hoher Auslastung. An der Schärenküste zwischen Arkösund und Västervik findet Ihr schöne Inselwelten und Buchten, in denen es viel zu entdecken gibt.
      – Das klassische Småland mit viel Wald, kleinen Dörfchen und stillen, verwunschenen Seen, findet Ihr links und rechts der großen Straßen 23, 35 und 40. Ich persönlich würde aber abwechslungsreichere Regionen bevorzugen – wie die Gegend um den Ivösee, von dem aus auch die Ostseestrände in Reichweite liegen. Hier wärt Ihr aber schon in der Provinz Schonen.
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen. Blau-gelbe Grüße – S.

  2. Tanja sagt:

    Hallo, wir fahren vom 24. Juni bis 8. Juli 2017 nach Smaland, wahrscheinlich in die Region um Vimmerby. Unsere Tochter ist 8 Jahre alt und Einzelkind. Wir haben vor, ein Ferienhaus zu mieten. Welche nette Familie mit Kindern im passenden Alter (so zwischen 5 und 11) plant auch einen Urlaub in dieser Gegend und zu dieser Zeit und hätte Interesse an einem Treffen? Kinder brauchen doch immer Kinder und der größte und schönste Garten ist alleine doch nicht so toll bespielbar. Wir freuen uns auch auf nette Gesprächspartner.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *