Södermanland: Eskilstuna

Eskilstuna und das malerische Stadtzentrum rund um den Eskilstunaån

Sörmland ist eine schwedische Landschaft vor den Toren Stockholms. Sie grenzt an den südwestlichen Stadtrand und erstreckt sich im Osten bis Eskilstuna und im Süden bis Norrköping. Ihr historischer und politischer Name ist Södermanland – das Land der Südmänner. So nannte man in früheren Jahrhunderten die Bewohner der Gegend südlich des Mälarsees. Sörmland zeichnet sich durch ihre dichten Wälder und die vielen Seen und Gewässer aus. Im Vergleich zu anderen Landschaften im mittleren Süden Schwedens wirkt es sehr kleinteilig: Es gibt weder große Wasserflächen, noch weite Äcker, breite Flüsse oder ausgedehnte Städte. Außerdem erhebt sich das Land nur selten höher als 100 Meter über dem Meeresspiegel.

Sehenswürdigkeiten in Södermanland

Selma Lagerlöf beschreibt in ihrer Geschichte von Nils Holgerssons die Schönheit der sörmländischen Herrenhäuser und ihrer Gärten als unverwechselbar. Und tatsächlich kommen heutzutage die meisten Touristen wegen des berühmten Schlosses Gripsholm und des Zoologischen Gartens in Eskilstuna, wo es Tiger, Lemuren, Riesenschildkröten u.v.m. zu bestaunen gibt. Weitere Sehenswürdigkeiten in Södermanland:

Mariefred am Sörmlandsleden

Mariefred am Mälarsee – Blick vom Schloss Gripsholm

  1. Festungsmuseum „Femörefortet“ und Schloss Stjärnholm in Oxelösund
  2. Schloss Nyköping
  3. Schwedisches Landwirtschaftsmuseum in Julita
  4. Englischer Park und Åsa Grabfeld in Strängnäs
  5. Museumseisenbahn in Mariefred
  6. Trosa mit Gästehafen und Schärengarten

Wanderungen auf dem Sörmlandsleden

Die lebendige Kulturlandschaft im Norden und Süden Södermanlands kannst Du Dir über das Wanderwegenetz Sörmlandsleden bequem und entschleunigt erschließen. Von Stockholm aus sind zwei Hauptrouten möglich: Einmal über Södertälje nach Nyköping und Norrköping – hier triffst Du an mehreren Stellen die Ostseeküste. Oder westwärts von Södertälje über Mariefred, Malmköping nach Eskilstuna oder Katrineholm. Möglich ist auch eine Rundwanderung von Eskilstuna nach Süden Richtung Nyköping und dann über Södertälje und Mariefred zurück (oder umgekehrt). Detaillierte Karten zu den verschiedenen Wegabschnitten findest Du auf der Website des Sörmlandsleden-Vereins. Zu den interessantesten Abschnitten des über 1.000 Kilometer langen Wegesystems zählen aus meiner Sicht:

  1. … der Verbindungen zwischen Stockholm und Södertälje, der durch die Mini-Ferienregion der Großstädter führt.
  2. … die Rundwege bei Nävekvarn an der Küste bei Oxelösund, mit schönen Ausblicken auf die Ostsee, Badestellen und alten Bergwerken.
  3. … die Route von Mariefred mit dem Schloss Gripsholm und der Museumseisenbahn bis Skottvångs gruva, einer früheren Bergwerksgrube mit den dazwischen liegenden Köhlereiüberbleibseln und dem möglichen Abstecher zum Museum von Åkers styckebruk, das die Geschichte der traditionsreichen Waffenfabrik erzählt.
Website zum Sörmlandsleden

Der Sörmlandsleden-Verein pflegt das Wegenetz und die Beschilderung

Natürlich ist es dank guter Straßen- und Eisenbahnanbindungen möglich, längere Abschnitte des Sörmlandsleden zu erwandern und am Ende wieder problemlos zum Ausgangspunkt zurückzukehren. Ich würde trotzdem vorschlagen, keinen kompletten Urlaub damit zu verbringen, da die Strecken sehr lang sind und man viele Tage benötigt, um von einem Teil Södermanlands in den nächsten zu gelangen. Besser ist es, sich ein paar kleinere Abschnitte herauszupicken und den Urlaub mit einem Ausflug nach Stockholm oder zum Tierpark Kolmården abzuschließen.

Bist Du schon einmal auf dem Sörmlandsleden unterwegs gewesen? Dann freue ich mich über Erfahrungsberichte oder Tipps. Gerne kannst Du auch Alternativen vorschlagen: Findest Du andere Wanderwege in Schweden interessanter? Dann zögere nicht, Deine Meinung zu posten.

Urlaub im westlichen Södermanland

Abseits des Sörmlandsledens gibt es im Westen der Provinz eine kleine Ferienregion, deren Eckpunkte die Stadt Katrineholm und die fischreichen Seen Tisnaren, Hjälmaren und Sottern bilden. Die Landschaft hier ist ideal für Aktivurlauber, die gerne mit Fahrrädern, Kanus, Kajak oder per Pedes unterwegs sind. In ihrer Mitte liegen zwei Dörfer:

Södermanland: Ferienhaus in Högsjö

Tipp: Ferienhaus im Westen von Södermanland bei Högsjö © Manuela Färber

  1. Vingåker: In der früheren Textil-Hochburg Schwedens erzählen 23 Erinnerungsorte von der Geschichte der Bekleidungsherstellung und den Besonderheiten des Handwerks. Zentral im Ort steht das Säfstaholms Schloss, in welchem Gemälde und historische Kleidungsstücke (Trachten) ausgestellt werden. Im nahen Österåkers kannst Du ein kleines Schulmuseum im Stile des 19. Jahrhunderts bestaunen.
  1. Högsjö: Nahe bei dem Ort gibt es ein schönes Herrenhaus für Hochzeitswillige. Hier können große (teure) Feste gefeiert werden – wem’s gefällt. Im Kontrast dazu erinnert das Bruksmuseum an die Geschichte der lokalen Textilindustrie vom Anfang des 20. Jahrhunderts – mit echten Maschinen aus jener „goldenen Ära“.

Neugierig geworden? – In Högsjö vermietet Familie Färber ein klassisches Schwedenhaus mit Wohnzimmer, zwei Schlafzimmern, Küche und Veranda vermietet. Vom Haus aus sind Einkaufsmöglichkeiten binnen weniger Minuten erreichbar. In fünf Minuten Fußweg erreichst Du den Grävsjön mit seinem Badestrand, Umkleidekabinen und einem Sprungturm. Bei Interesse leite ich Deine Anfrage gerne an sie weiter!

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Es gibt noch keine Bewertungen

 

Bisher 3 Antworten.

  1. Hannes sagt:

    Hej Schwedenurlauber,
    kannst Du eine Tour in der Nähe von Stockholm empfehlen? Wir möchten den Stadttrip gerne ein paar Tage verlängern.
    Danke vorab! Hannes

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Hannes,
      am Stadtrand von Stockholm gibt es eine 3-Tages-Tour, die in einem Forum empfohlen wird: Tag 1 – Die 5. Etappe des Sörmlandsledens von Rudan aus wandern und das Zelt am Trehörningen aufschlagen oder am Långsjön im „Paradiset“. Mehr Infos hier: huddinge.se/natur/sjoar-och-vattendrag/langsjon-paradiset/ Tag 2 – Auf dem Sörmlandsleden weiter Richtung Hemfosa und dort in den schönen Waldgebieten zelten. Tag 3 – Gemächliche Etappe zur Segersäng Pendeltågsstation. Von dort kann man mit dem Zug nach Stockholm zurück.
      Hoffe, das hilft Dir weiter! Blau-gelbe Grüße – S.

  2. Manuela sagt:

    Schweden hat zu jeder Jahreszeit viel zu bieten, speziell die Region Södermanlandslän ist zentral gelegen zu sehenswerten Städten wie Stockholm, Norrköping, Linköping, Örebro, Nyköping und auch die Nähe zur Ostsee bietet vielfältige Ausflugsziele.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *