Stockholmreise: Stadtzentrum Gamla Stan

Eine Stockholmreise führt über viele Brücken: Blick auf die Centralbron und Gamla Stan © Mapics – Fotolia.com

Während andere Metropolen ihren Besuchern viel Kraft und Nerven abverlangen, garantiert Stockholm nicht nur viele schöne Eindrücke, sondern auch jede Menge Entspannung. Damit Deine Stockholmreise rundläuft, solltest Du Dir im Vorfeld schon einmal ein paar Ziele setzen: Was willst Du sehen? Was willst Du machen? Wie viel Freiraum möchtest Du Dir lassen?

Stockholm-Tipp 1: Die beste Reisezeit

Gleich vorweg ein Tipp zur Reisezeit: Damit Du Schwedens Hauptstadt richtig genießen kannst, empfehle ich Dir, einen Termin ab Mitte Mai bis Ende August zu wählen. Bei kühlem und schlechtem Wetter wirst Du die Stadt nicht so kennen lernen, wie sie die Einheimischen und ihre vielen Millionen Besucher lieben. Um genau zu sein, würde ich von einer Reise im Herbst und Winter direkt abraten. Schade um das, was Du verpasst! Denn neben den Schlössern, Museen und baulichen Attraktionen, machen die Freiluftaktivitäten den besonderen Flair einer Stockholmreise aus: das gemütliche Schlendern durch die Altstadt, das Eisschlecken am Kaj vor dem „Sheraton“-Hotel, das Staunen und Entdecken im Skansen, das Sonnen und Wind-um-die-Ohren-blasen-Lassen auf den Rundfahrtbooten u.v.m.

Stadtrundfahrten führen auch zum Fernsehturm von Stockholm

Die Stadtrundfahrten mit dem Boot führen auch am Fernsehturm vorbei

Stockholm-Tipp 2: Die besten Stadtrundfahrten

Von Amsterdam, Kopenhagen und sogar Berlin kennst Du sicherlich das Angebot an Stadtrundfahrten mit Booten. Der Unterschied bei Stockholm: Hier lohnt es sich, davon Gebrauch zu machen! Denn im Vergleich zu den anderen europäischen Metropolen „am Wasser“ liegt Stockholm mit seinen vielen Inseln buchstäblich „auf dem“ Wasser. Das heißt, dass die Ausflugsboote wirklich einen Großteil der Stadt erreichen und man sogar richtige Ausflüge in die Umgebung unternehmen kann. Parallel dazu gibt es natürlich das klassische Angebot an Busrundfahrten. Und Du kannst Boot und Bus kombinieren. Hier die besten Touren:

  1. Klassiker: Under Stockholms broar (Unter den Brücken Stockholms) der Reederei Strömma: Abfahrt am Nybroplan im Zentrum und Rundfahrt um den Stadtteil Södermalm bis zu westlichen und östlichen Ausläufern der Stadt. Dauer: knapp 2 Stunden. Preis: ca. 25 Euro pro Person.
  2. Bus und Boot: Stockholm Grand Tour der Reederei Strömma: Abfahrt vom Gustav Adolfs Torg im Zentrum. Mit dem Bus durch verschiedene Stadtteile, dazu die Bootsfahrt Under Stockholms broar. Dauer: 3 1/2 Stunden. Preis: ca. 50 Euro pro Person.
  3. Tagesausflug: Tusen öars kryssning (Tausendinseln-Rundfahrt) der Reederei Strömma: Abfahrt am Nybroplan im Zentrum und große Runde durch den Schärengarten der Stadt. Verpflegung an Bord. Dauer: 11 Stunden. Preis: ca. 135 Euro pro Person.

Hotels für Deine Stockholmreise

Stockholm-Tipp 3: Die besten Stadtführungen

Klassische Stadtführungen sind heute out. Sie sind stressig, viel zu schnell vorüber und am Ende hat man wenig verstanden. Das haben die Stockholmer schon lange gemerkt und sich deshalb mehrere originelle Rundgänge durch die Stadt ausgedacht. Für jede Zielgruppe ist etwas dabei. Hier meine drei Empfehlungen:

Keine Stockholmreise ohne Ausblick auf Globen

Ausblick vom Skansen auf die Stockholmer Skyline im Süden mit der Globen-Arena

  1. Stockholm Ghost Walk and Historical Tour: Englischsprachige, geschauspielerte Führung zu Schauplätzen von Spukgeschichten, Mordfällen und anderen Kuriositäten in der Altstadt. Startpunkt: Järntorget. Dauer: 1 3/4 Stunde. Preis: ca. 25 Euro pro Person (Kinder halber Preis).
  2. The Millennium Tour: Englischsprachige Führung des Stockholmer Stadtmuseums für Fans der Krimis von Stieg Larsson, dem Schöpfer der „Millennium“-Trilogie. Du lernst die wichtigsten Schauplätze aller drei Teile kennen. Startpunkt: Bellmansgatan 1. Dauer: 2 Stunden. Preis: ca. 15 Euro pro Person.
  3. Geführte Dachwanderung: Englisch- und deutschsprachige Führung auf die Dächer bekannter und imposanter Gebäude im Stadtzentrum. Sicherheitsausrüstung inklusive. Geklettert wird über Treppen und sichere Leitern. Startpunkt: Birger Jarls Torg. Dauer: schwankt. Preis: ca. 70 Euro pro Person. Nicht für Kinder und Personen unter 150 cm Körpergröße.

Stockholm-Tipp 4: Der beste Stadtrundgang zu Fuß

Du kennst es bestimmt aus Reiseführern: Für jede Metropole gibt es Routenvorschläge, die in einen beigefügten Stadtplan eingezeichnet sind. Aber wer hält sich schon daran? Der beste Rundgang ist immer individuell. Deshalb gebe ich Dir nur ein paar Eckpunkte vor. Der Rest ergibt sich von selbst:

  1. Start am Norra Bantorget in Norrmalm und weiter durch die Fußgängerzone Drottninggaten. (Shopping möglich.)

    Stockholm: Rundgang durch Altstadt

    Gamla Stan, die Altstadt, solltest Du auf keinen Fall verpassen

  2. Über die Brücke der Riksgatan und die Insel Helgeandsholmen zum Königlichen Schloss. (Sightseeing möglich – Schloss und Schatzkammer – und Palastwachen fotografieren.)
  3. Entlang der Västerlånggatan durch die Altstadt. (Souvenirs kaufen.)
  4. Über den Slussen zum Katarinahissen. (Aussicht genießen.)
  5. Entlang des Skeppsbrokajen zur zum Schloss und über die Strömbron-Brücke. (Fotos schießen.)
  6. Durch den Berzelii Park zur Promenade am Strandvägen und weiter bis zur Djurgårdsbron. (Irgendwo einkehren.)
  7. Hinüber nach Djurgården zum Wasa Museum, Skansen Freilichtmuseum oder zum Vergnügungspark Gröna Lund. (Bildung oder Vergnügen.)
  8. Mit der Personenfähre von Djurgården nach Skeppsholmen – direkt gegenüber. (Sich wie ein einheimischer Pendler fühlen.)
  9. Rückweg über Skeppsholmsbron, Kungsträdgården und Sergels Torg. (Pralles Stadtleben erleben.)

Und zum Schluss noch ein wichtiger Tipp, um die Reisekasse zu schonen: Mit dem Stockholm Pass kannst Du zu einem Pauschalpreis mehrere Tage lang viele Stockholmer Museen und Attraktionen vergünstigt besuchen. Wie sich die Karte am ehesten lohnt, habe ich in einem eigenen Blog-Beitrag zusammengefasst.

Hast Du weitere Tipps oder eigene Erfahrungen zu berichten? Dann freue ich mich auf Deinen Kommentar. Fragen zum Beitrag beantworte ich gern.

Stockholmreise - ÜbersichtGPS-Koordinaten: Breite 59.329444°, Länge 18.068611°. Region: Stockholm. Schwedens Hauptstadt ist eigentlich eine Inselwelt zwischen der Ostsee und dem Mälaren. Selbst die inneren Stadtteile liegen auf oder am Wasser. Mit den Pendel- und Ausflugsbooten kannst Du die Stadt von ihren schönsten Seiten entdecken. Vergiss dabei aber nicht, auch das Umland zu erkunden!

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 3.9 Sterne aus 24 Meinungen

Bisher 3 Antworten.

  1. Ulrike sagt:

    Hallo Schwedenurlauber,
    wie sind denn die Parkmöglichkeiten für PKW am Rande Stocholms, da in deinem Blog ja davon abgeraten wird, mit dem Auto nach Stockholm reinzufahren. Gibt es spezielle Parkplätze (evtl bewacht?) und wie sind die Gebühren? Und von dort kommt man wie nach Stockholm rein?
    Vielen Dank im voraus und weiter so – ist super interessant und hilfreich
    Ulrike

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Ulrike,
      der Stadtrand besteht aus Wohnvierteln mit unterschiedlich dichter Bebauung. Dort ist die Parksituation genauso wie in einer Vorstadt von München oder Hamburg. Park & Ride gibt es auch und zwar findest Du auf dieser Seite eine Übersicht mit Angabe der Tunnelbahnstationen und der Parkgebühren: stockholmparkering.se/SitePages/Infartsparkering.aspx Ich bin jedoch der Meinung, dass man in Wohnvierteln wie Ängby, Spånga u.a. auch so einen Platz findet. Man muss nur etwas weiter zur Tunnelbahnstation laufen.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  2. Ludmilla sagt:

    Cool, danke

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *