Südlicher Kungsleden bei den Sylarna-Bergen

Wanderpfad zum Sylarna-Massiv in Jämtland © Jens Ottoson – Fotolia.com

Zu den bekannten Wanderwegen in Schweden zählen der Kungsleden in Lappland und sein südlicher „Bruder“, der Södra Kungsleden. Er ist etwa 340 Kilometer lang und verläuft zwischen den Gebirgsorten Sälen und Storlien. Dabei überschreitet er die Grenze zwischen den Provinzen Dalarna und Jämtland. Eine kostenlose Karte zum Wegverlauf findest Du auf OpenStreetMap. Der kleine Königsweg verbindet mehrere landschaftliche Highlights, von denen ich Dir die wichtigsten vorstellen möchte:

Südlicher Kungsleden in Dalarna

  1. 1. Transtrandsfjällen

Das südlichste Fjällgebiet Schwedens wird von vielen Wintersportlern besucht, da mehrere Skiabfahrten an seinen Ausläufern liegen. Die höchsten Berge erreichen eine Höhe von 900 m.ü.d.M. Der nördliche Teil des Fjälls steht seit kurzem unter Naturschutz. Er umfasst Stor-Närfjället, Synddalskläppen, Östra Granfjället und Öjskogsfjället. Die Bergkämme sind baumlos und wie bei allen Fjällen etwas eintönig. Dafür entschädigen sie mit einem weiten Ausblick. Innerhalb des Reservats liegen auch dichte, unberührte Waldgebiete.

  1. 2. Fulufjällets Nationalpark

Der Nationalpark umfasst eine Fjällregion südlich der Urlaubsorte Särna und Idre. Innerhalb des Parks liegt ein Informationszentrum. Ein gut ausgebauter Rundweg führt zum Njupeskär, dem höchsten Wasserfall Schwedens. Oben auf dem Fjäll gibt es mehrere Hütten zum Übernachten. Viele lokale Wanderwege kreuzen.

  1. 3. Drevfjällen

Das weite und unerschlossene Fjäll bei Drevdagen umfasst Dalarnas größtes zusammenhängendes Urwaldgebiet und mehrere Bergkämme, von denen der Härjehågna mit 1185 m.ü.d.M. herausragt. Der Südliche Kungsleden durchquert hier am Fuße des Fjälls eine Landschaft, die sich wie ein Mosaik aus Mooren und kleinen Wäldchen zusammensetzt. Achtung: Drevfjällen ist ein Naturreservat, entsprechende Vorschriften gelten!

  1. 4. Grövelsjön

Ist eine touristisch geprägte Fjällregion an der Nordwestspitze Dalarnas mit Ausläufern nach Norwegen. Im Winter kommen dank des weiten Loipennetzes viele Langläufer hierher. Im Sommer kann man am See angeln – Du musst Dir vorher die Dala Fjäll-Fiskekort beschaffen. Wenn Du den Südlichen Kungsleden hier nur auf einem Abschnitt folgen willst, empfiehlt Anneliese Voß von fjaellwanderung.de eine mehrtägige Rundtour über norwegisches Gebiet – mit den Hütten Sylen, Svukuriset, Røvollen, Ljøsnåvollen. Eine kurze Wanderung führt zum Storvätteshågna hinauf, dem höchsten Berg der Region mit 1.204 m.ü.d.M.

  1. 5. Långfjället

Das Naturreservat Långfjäll schließt sich über den Hävlingen-See an die Grövelsjön-Region an. Hier lockt der Storå Fliegenfischer aus nah und fern an. Am Storrödtjärn gibt es eine Übernachtungsmöglichkeit des Schwedischen Touristenvereins (STF). Das Fjäll wird von Samen zur Rentierhaltung genutzt.

Südlicher Kungsleden in Jämtland

  1. 6. Rogenområdet

Nicht direkt unwegsam, aber schwierig zu begehen sind die Passagen des Südlichen Kungsleden im Gebiet des Rogen-Sees – einer Moränenlandschaft, die an den Töfsingdalen Nationalpark angrenzt. Die Eiszeit hat hier viele Felsblöcke und grobes Gestein hinterlassen. Dazwischen grünt urwüchsiger Wald. Im Rogengebiet dominiert karge Vegetation. Im Gewässersystem tummeln sich dagegen (wie üblich) sehr viele Fische und Fischarten. Zur Übernachtung kannst Du die Rogenstuga des STF nutzen. Danach ist ein Abstecher ins nahe gelegene Funäsdalen bzw. Funäsfjäll denkbar.

  1. 7. Sylarna

Nach der Überquerung des Riksväg 84 und des Grönån erreicht der südliche Kungsleden das malerische Handölan-Tal. Auf dem letzten Stück nach Storlien beginnt mit dem Sylen endgültig das Hochgebirge. Das Massiv gipfelt im vergletschertem Storsylen mit 1762 m.ü.d.M. und auch der Wanderweg erreicht seinen Höhepunkt bei 1 190 m.ü.d.M. Zur Übernachtung und Rast liegen die Mieskentjakke Rasthütte, die Blåhammarens Fjällstation, Sylarnas Fjällstation und Fjällstuga Helags in Reichweite. Auch auf norwegischer Seite ist das Gebiet für Wanderer gut erschlossen.

Anreise und günstig gelegene Unterkünfte

Zum südlichen Ausgangspunkt in Sälen erreichst Du von Deutschland aus am besten über die Europastraßen 6/20 bis Göteborg und von dort aus über die Europastraße 46 (Inlandsvägen). In Malung folgst Du dann dem Riksväg 71 Richtung Norden. Der nördliche Endpunkt in Storlien liegt etwa auf Höhe Trondheims an der Europastraße 14. Man kann über Norwegen hierher gelangen, wenn man über die Europastraße von Oslo fährt. Oder Du wählst den Inlandsvägen und durchquerst Mittelschweden hinauf bis Östersund. Von dort folgst Du der E14 bis Storlien an der norwegischen Grenze.

Als Unterkünfte entlang des Südlichen Kungsledens kommen für Rundreisende u.a. infrage:

  1. Caravan Club Tandådalen: liegt bei Sälen und ist geeignet für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte, Sportangeln möglich, Standard: gut
  2. Caravan Club Idre Fjäll Camping: liegt bei Idre und ist geeignet für Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte, Kanuausleih möglich, Standard: gut
  3. Tännäskröket: liegt bei Tannäs und ist geeignet für Wohnmobile, Wohnwagen, Zelte, Stugas und luxuriöse Fjällhütten werden vermietet, verschiedene Sportaktivitäten möglich, Standard: sehr gut
  4. Camp Duved: liegt bei Åre und in der Nähe Storliens, geeignet für Wohnmobile, Wohnwagen, Zelte, Stugas und Zimmer im Vandrarhem werden vermietet, Wandern, Angeln und Kanu möglich, Standard: mittel bis gut

Übernachtungen entlang des Weges sind wie oben beschrieben in den Hütten des STF, in Schutzhütten oder unter freiem Himmel im Zelt möglich. Geeignete Flächen finden sich auf den meisten Abschnitten problemlos, insbesondere in der Nähe der Gewässer.

Hast Du Fragen zum Südlichen Kungsleden oder möchtest Du eigene Erfahrungen mitteilen? Dann freue ich mich auf dein Posting. Tusen tack!

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Es gibt noch keine Bewertungen

Bisher 4 Antworten.

  1. alexander sagt:

    Hej Michael,

    eine schöne erste Übersicht und ich bekomme schon mal einen Eindruck was mich im Juli diesen Jahres erwartet 🙂 Danke.

    hej då alex

  2. Stefan sagt:

    Hallo,
    erst einmal Danke für die Tipps.
    Ich möchte gerne im August 2017 mit meiner besseren Hälfte für 14 Tage den Südlichen Kungsleden bewandern. Das wir den gesamten Weg nicht schaffen werden ist uns klar. Können Sie uns sagen welches das ruhigste und dennoch interessanteste Stück ist welches wir in 14 Tagen ohne viel Stress schaffen können?

  3. Sophia sagt:

    Hey eine kurze Frage: Wie lange sollte man für den südlichen Kungsleden einplanen, wenn man ihn komplett laufen will?

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Sophia,
      das ist eine schwierige Frage, da der Weg insgesamt 340 Kilometer lang ist. Legt man einen Tagesschnitt von 20 km an, würde man 17 Tage benötigen. Ich glaube, dass das nur Profis bewältigen. Der Schnitt wird nicht immer zu halten sein. Und es bieten sich hier und da auch Abstecher an. Ein komplettes Abwandern ist nicht unbedingt die Idee des Kungsleden. Weder des Hauptweges, noch seines südlichen „Anhängsels“.
      Blau-gelbe Grüße – S.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.