Vänernsee Insel

Kleine Schäreninsel im Vänernsee bei Mariestad © Jan van Dyk – Fotolia.com

Der Vänern, wie ihn die Schweden nennen, liegt im Südwesten des Landes, im Dreieck der Städte Trollhättan, Karlstad und Mariestad. Der See ist zehn Mal so groß wie der Bodensee und etwa doppelt so groß wie sein östlicher Bruder, der Vättern. Eine offene Wasserfläche von dieser Ausdehnung konnte nur in der Eiszeit entstehen. Gewaltige Zuflüsse in der Größenordnung des Rheins hat der Vänern nicht. Er ist eher ein Sammelbecken vieler kleinerer Flüsse.

Baden, Bummeln & Ausflüge am Vänernsee

An den Ufern des Vänernsees treffen sich die Provinzen Värmland, Dalsland und Västergötland und wichtige Verkehrswege wie die Europastraßen E18, E20 und E45. Wenn Du von Süd- nach Mittelschweden unterwegs bist, ist es also sehr wahrscheinlich, dass Du am Vänern vorbei kommst. Und ein Zwischenstopp lohnt sich auf jeden Fall: Der See wärmt sich im Sommer schnell auf und bietet viele Badestellen. Ich persönlich empfehle den Skrea Strand bei dem beschaulichen Städtchen Lidköping am Südufer.

  1. Mit Kindern ist ein Besuch im Sommarland Skara ein Muss – zumindest bei schönem Wetter lässt es sich prima in dem Bade- und Erlebnispark toben. Ein Tagesticket kostet für Erwachsene ca. 35 Euro. Für die Kleinen ist Sommarland gratis. (Achtung: Es öffnet nur von Juni bis August.)
  2. Kultur- und Geschichtsinteressierte sollten den gotischen Dom in Skara besuchen, der auf das 11. Jahrhundert zurückgeht.
  3. Auf der Insel Kållandsö liegt das prachtvolle Schloss Läcko, dessen Barocksäle und Außenanlagen zu besichtigen sind.
  4. Beliebtestes Wanderziel am Vänern ist der Berg Kinnekulle, von dessen Aussichtsturm die südliche Seeregion zu sehen ist.
  5. In Lidköping bewahrt das Rörstrand Museum die Geschichte der traditionsreichen Porzellanmanufaktur.
Vänersee - Skara

Skara und seine gotische Domkirche

Außerdem wurde in der Stadt 2009 das Vänermuséet eröffnet. Es besteht aus einer Basisausstellung zur Entstehung des Sees und der Besiedelung und Erschließung seiner Ufer sowie aus wechselnden Sonderausstellungen. Der Eintritt kostet nur ca. 6 Euro. Kinder kommen gratis hinein.

  1. Weitere Reiseziele am Vänern sind Mariestad und Kristinehamn. Mariestad lockt mit seinem kleinen Schärengarten, dem Theater, dem Industriemuseum und dem schicken Retortenviertel Smedjehagen – mit exklusiven Villen und Appartmenthäusern. Das am nordöstlichen Seeufer gelegene Kristinehamn hat zwei Attraktionen: eine große, seltsame Picassoskulptur und das restaurierte Ausflugsschiff „Christine af Bro“.
  2. Am Westufer liegt mit Gullspång ein interessanter Ferienort für Familien mit Kindern. Von hier aus können viele Aktivitäten in der Natur unternommen werden. Es gibt eine Draisinenstrecke, das Wandergebiet Högsåsen, Reitwege, den Badeplatz Otterbäcken und die Möglichkeit, Elchsafaris zu buchen. Außerdem kann man eine Lachstreppe aus nächster Nähe bestaunen.

Ferienhaus am Vänernsee – am besten wo?

Der Vänern ist auch ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die wildromantischen Landschaften von Dalsland und Värmland. Weil der See so weitläufig ist, empfiehlt sich dazu ein Quartier am Nordwestufer zwischen Åmål und Karlstad. Sonst verbringst Du zu viel Zeit im Auto. Wenn Du eher die Priorität darauf legst, die kleinen Städte am Süd- und Ostufer zu sehen, würde ich Dir raten, entweder am Südende bei Trollhättan oder im Osten beim Skagernsee nach einem Quartier zu suchen. Vom Skagern aus ist auch der Vätternsee nicht weit entfernt. Hier einige Beispiele:

  1. Angelvilla für 4 Personen bei Löthultet: 1 Schlafzimmer mit Doppelbett, 1 Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten, 1 Wohnzimmer, 1 Küche, 1 Badezimmer mit Waschmaschine und Badewanne, Mischwald, ca. 1 km zum See
  2. Hafenhütten für je max. 4 Personen in Sunnanå: 1 Wohnzimmer mit Schlafboden, Küche, WC, Terrassen für Morgen- und Abendsonne, direkt am Wasser, für Angler geeignet
  3. Feriendorf im Herrgårdscamping bei Kristinehamn: vier verschiedene Stuga-Typen, darunter Selbstversorgerhäuser mit einfacher Küche; Parkplatz, Wifi, Bettzeug inklusive
  4. Ferienhaus für 10 Personen bei Säffle: 3 Schlafzimmer, Wohnzimmer mit offenem Kamin, Annex mit Kochnische, Bootssteg, Sandstrand, Zugang zum Vänern

Eher abraten würde ich von einem Ferienhaus am Westufer zwischen Åmål und Trollhättan. Hier ist die Landschaft unspektakulär und landwirtschaftlich geprägt – dann lieber gleich nach Dalsland in die seenreiche Region um Bengtsfors und Lennartsfors!

Metropole am Vänernsee: Karlstad

Auf einer Rundreise um den Vänernsee ist Karlstad der ideale Zwischenstopp für eine Übernachtung © MHjerpe – Fotolia.com

Übernachten am Vänernsee

Für eine Hotelübernachtung ist Karlstad, am Nordufer, eine günstige Wahl. Nicht nur wegen seines fast großstädtischen Charmes, sondern auch wegen seiner verkehrsgünstigen und attraktiven Lage am See. Es gibt Hotels in allen Komfortklassen. Von besonderem Reiz ist das „Elite Stadshotell“ im gustavianischem Stil.

Wer es etwas einfacher mag und eher als Camping- und Wandertourist unterwegs ist, findet zwischen Lidköping und Mariestad mehrere Wandererheime. Am Westufer liegt eines im Städtchen Åmål – bekannt aus der Filmkomödie „Raus aus Åmål“. Schöne Campingplätze in Seenähe gibt es rund um den Vänern genug. Eine besondere Empfehlung möchte ich nicht aussprechen. Vielleicht hast Du eine? Ich freue mich auch auf weitere Ergänzungen, was Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten am Vänern betrifft. Auf das Radsportereignis „Vänernrunt“ werde ich später in einem eigenen Beitrag eingehen.

Vänernsee - LageGPS-Koordinaten: Breite 58.9°, Länge 13.4°. Region: Schwedische Seen. Weil der Vänern so flach ist, erwärmt sich sein Wasser im Sommer sehr schnell. Rund um den See gibt es viele beliebte Badeplätze: Skräcklan bei Vänersborg, Ekudden bei Mariestad, Jutviken bei Kristinehamn, Fjärdestrand bei Karlstad, Duse klippbad bei Säffle, Vita sannar bei Mellerud u.v.m.

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 4 Sterne aus 1 Meinungen

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *