Storebaeltbrücke (Großer-Belt-Brücke) als Reiseweg

Der östliche Teil des Brückenzugs über den Großen Belt bei Sonnenuntergang

(Bild in Lizenz von keller – stock.adobe.com) Früher war die Anreise nach Schweden noch etwas beschwerlicher als heute – zumindest für alle, die die Fähren meiden und dafür mehr Straßenkilometer zurücklegen wollten. Bis zur Jahrtausendwende gab es keine durchgängige Verbindung von Deutschland nach Schweden. Viele Touristen nutzten die Autobahnen von Schleswig-Holstein über Dänemark und setzten dann mit Fähren über.

Storebaeltbrücke – ein zweiteiliger Brückenzug

Zwei Jahre vor der Fertigstellung der Öresundbrücke schlossen die dänischen Nachbarn ein Brückengroßprojekt ab: Seitdem führt Storebæltsbroen (zu Deutsch: Brücke über den Großen Belt) über die Meerenge zwischen den Inseln Fünen und Seeland. Das Bauwerk setzt sich aus einer Hängebrücke und einer Spannbetonbrücke zusammen. Beide sind über 6 km lang und für den Autoverkehr freigegeben. Die Hängebrücke bildet den östlichen, die Spannbetonbrücke den westlichen Teil des Brückenzugs.

An der Stelle, an der die Brücken aufeinandertreffen, befindet sich die kleine Insel Sprogø, die früher von einem Leuchtturmwärter bewohnt wurde. Außerdem gab es hier Anfang des 20. Jahrhunderts eine zweifelhafte Umerziehungsanstalt. Im Jahr 2022 wurde der Brückenverbindung über den Großen Belt besondere Aufmerksamkeit zuteil, weil sie im Rahmen der „Tour de France“ von östlicher nach westlicher Richtung befahren wurde.

Mit der Bahn über den Storebaelt

Der Große Belt wird auch von der Bahnstrecke Odense – Kopenhagen überquert. Wenn Du also mit der Bahn nach Schweden reist, wirst Du höchstwahrscheinlich in den Genuss kommen, den ersten Teil der Storebaeltbrücke zu sehen. Der EC von Hamburg, der zum Sparpreis Europa gebucht werden kann, nutzt diese Route definitiv. Ich bin selbst schon mit ihm gefahren.

Aus dem Zug heraus sieht man die Spannbetonbrücke, zu der die Bahnstrecke parallel verläuft. Auf der Insel Sprogø teilt sich die Trasse und die Bahnstrecke wird in den Storebælttunnelen (zu Deutsch: Großer-Belt-Bahntunnel) überführt. Während sich die Straßenbrücke über die Fahrrinne der großen Schiffe spannt, verläuft der Tunnel unter ihr hindurch. Das heißt, dass man die spektakulären Hängebrücke leider nicht aus dem Zug heraus sehen kann!

AnzeigeOhne Storebaeltbrücke nach Kopenhagen

Storebaeltbrücke – Tarif- & Preisübersicht

Ohne die Bahn können Fußgänger und Radfahrer den Großen Belt nicht überqueren. Allen anderen Verkehrsteilnehmern – bis auf Kleinkraftradfahrern – steht die Brücke offen, allerdings gegen Zahlung einer entsprechenden Maut. Es gibt drei farblich markierte Fahrspuren: Halte Dich auf den gelben, wenn Du an eine bemannte Kasse fahren möchtest. Die blauen Fahrspuren führen zu unbemannten Kassen für Kreditkartenzahler.

Abonnenten von Brobizz, ØresundGo® (früher: BroPas) oder AutoPASS können auf der grün markierten Extraspur durch die Mautstellen fahren, wenn sie einen Transponder aktiviert oder ihr Kennzeichen bei dem Anbieter registriert haben. Sie brauchen nicht zum Bezahlen anhalten, da ihnen die Überfahrt automatisch in Rechnung gestellt wird. Als normaler Tourist und Brobizz-Abonnent bekommst Du seit 2020 automatisch 15% Rabatt, weil Du zum Tarif „Storebælt Privat“ gebucht wirst. Höhere Nachlässe sind mit einem Vertrag mit der Betreibergesellschaft A/S Storebælt möglich. Diese bietet Pendlern, gewerblichen Nutzern und Behinderten spezielle Preismodelle. (Alle Angaben ohne Gewähr.)

LeistungMotorradPkwWohnmobile
Einfaches Ticketca. 19 Euroca. 37 Euro (bis 6m)
ca. 55 Euro (m. Anhänger)
ca. 82 Euro (ab 6m, <3,5 t)
ca. 82 Euro (> 3,5 t, bis 10m)
ca. 130 Euro (ab 3,5 t, > 10m)
Kombiticket Öresund-ab ca. 95 Euroab ca. 200 Euro

Das Kombiticket für Storebaelt- und Öresundbrücke ist derzeit bei zwei oder drei Anbietern online buchbar. Genaue Preisangaben kann ich an dieser Stelle jedoch nicht mehr veröffentlichen. Vielleicht ist eines der offiziellen Rabattangebote für Dich interessant? Sie beziehen sich allerdings auf enge Zeiträume. Für einen Wochenendtrip nach Kopenhagen und Malmö könnte folgendes passen:

  1. Wochenendkarte (WEEKENDRABAT): Für Hin- und Rückfahrten zwischen Freitag 12.00 Uhr bis Sonntag 24.00 Uhr. Preis für Pkw (bis 6m) ca. 45 Euro, für Motorräder ca. 24 Euro.

Weitere Angebote für ganz Eilige:

  1. Abendkarte (AFTENRABAT): Für Hin- und Rückfahrten an allen Tagen ab 16.00 Uhr mit Rückfahrt am folgenden Tag bis 3.00 Uhr. Preis für Pkw (bis 6m) ca. 16 Euro, für Motorräder ca. 31 Euro.
  2. Samstagskarte (RABAT LØRDAG): Für Hin- und Rückfahrten an Samstagen ab 0.00 Uhr mit Rückfahrt am Sonntag bis 3.00 Uhr. Preis für Pkw (bis 6m) ca. 42 Euro, für Motorräder ca. 22 Euro.
  3. Sonntagskarte (RABAT SØNDAG): Für Hin- und Rückfahrten an Sonntagen ab 0.00 Uhr mit Rückfahrt am Montag bis 3.00 Uhr. Preis für Pkw (bis 6m) ca. 42 Euro, für Motorräder ca. 22 Euro.
  4. Feiertagskarte (RABAT ALLA HELLIGDAGE): Für Hin- und Rückfahrten an allen Feiertagen ab 0.00 Uhr mit Rückfahrt bis 3.00 Uhr am folgenden Morgen. Preis für Pkw (bis 6m) ca. 42 Euro, für Motorräder ca. 22 Euro.

(Stand: Juli 2023)

Fahrt über die Storebaeltbrücke – pro und contra

Alternative zur Storebaeltbrücke: Molslinjen Fähre
Von Århus aus transportiert die Fähre „Molslinjen“ Pkw und Lkw über die Meeresenge Samsø-Belt nördlich des Großen Belt

Einer Fahrt über den Großen Belt steht heutzutage mehr im Wege als vor dem Brückenbau: Für wen ist der lange Weg über das dänische Festland noch interessant, wenn es per Fähre von Kiel, Lübeck, Fehmarn und Rostock aus interessante Alternativen gibt? – Ich finde, dass man sich den Umweg trotz der etwas höheren Kosten für die Fähren sparen sollte. Es sei denn, man möchte einen Urlaub in Schweden mit einem Urlaub in Jütland oder an der dänischen Nordseeküste verbinden. Ich verstehe auch Touristen aus Norddeutschland, für die die Fahrt zu den Fährhäfen an der Ostsee genauso weit ist wie der Weg nach Flensburg. Wer eine Reise nach Mittel- und Nordschweden bzw. nach Norwegen plant, kann den Großen Belt allerdings auch auf einer nördlichen Route umgehen, und zwar mit den Fähren von Grenå nach Halmstad und Fredrikshavn nach Göteborg. Innerhalb Dänemarks gibt es mit Molslinjen (dt. Mols-Linie) zwischen Århus und Odden eine weitere Ausweichroute.

Sehenswürdigkeiten auf beiden Seiten des Großen Belts

Vor und nach der Überfahrt über den Großen Belt gibt es viel zu sehen. Hier ein kleiner Überblick:

  • Odense: In der Domstadt auf der Insel Fünen können Märchenliebhaber die beiden Hans-Christian-Andersen-Museen besuchen. Technikbegeisterte wird eher das Dänische Eisenbahnmuseum mit seiner Sammlung an Eisenbahnen und Fähren Nordeuropas interessieren.
  • Kerteminde: Nördlich von Odense liegt dieser ruhige Urlaubsort mit Strand, Restaurants, Galerien, einem Wikingermuseum und dem Munkebostien – einem 20 km langen Wanderweg.
  • Slagelse: Handel, Handwerk und Industrie der Stadt werden im Slagelse Museum vorgestellt. Etwas außerhalb wird die Geschichte der Wikingerburg Trelleborg anhand von Modellen, archäologischen Funden und Rekonstruktionen nacherzählt.
  • Tystrup-Bavelse: Der Naturpark um die beiden Seen kann per Fahrrad und Kanu erkundet werden. Außerdem gibt es einen Golfplatz bei Sorø.

Was meinst Du? Gibt es weitere Argumente für die Storebaeltbrücke-Querung? Oder bist Du auch der Ansicht, dass man bessere Routen finden kann? – Ich freue mich auf Postings!

Werbung: Touren & Tickets für Fünen

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Website ist freiwillig. Mit dem Abschicken Deines Kommentars erklärst Du Dich mit meiner Datenschutz-Richtlinie einverstanden.

47 Kommentare

    1. Hej Ines,
      nein! Die Öresundbrücke kann man nicht über Epass24 abrechnen, sondern nur die Storebaeltbrücke.
      Blau-gelbe Grüße – S.

    1. Hej Manu,
      wie kommst Du darauf? Man kann jederzeit einfach so drauflosfahren und die Brücken benutzen. Alles andere wäre hanebüchen!
      Blau-gelbe Grüße – S.

  1. Hallo, ich überlege mir gerade welchen Weg wir auf dem Rückweg aus Schweden nehmen sollen (Hinweg haben wir eine Fähre Kiel/Göteborg gebucht).
    Über die Brücken wären es für uns etwa 160km mehr als über die Fähre Rodby Puttgarden. (Preis aktuell ca. 100€.)
    Wir fahren am 9. September (Ende Sommerferien Bayer und BaWü). Da sollte es verkehrstechnisch ja auf beiden Routen halbwegs entspannt sein?

    1. Hej Tobias,
      wie im Beitrag geschrieben, gibt es in dieser Frage kein Schwarz oder Weiß. Ich persönlich würde den Landweg über Dänemark an Deiner Stelle lieber vermeiden, zumal die A7 von Flensburg bis Hamburg sich daran anschließt. Da bezahle ich lieber mehr für die Fähr-Brücken-Kombination nach Schweden, habe aber eine entspanntere Zeit. Und ja: Im September ist auf beiden Routen die Nachsaison zu spüren.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  2. Kurze Info für alle die beide Brücken (Storebaelt & Öresund) passieren müssen und deswegen ein Account (ØresundPAY) und natürlich ein Abomodell (ØresundGO, z.B. mit aktivierter Nummernschilderkennung) gewählt haben:
    Um einen Rabatt für die Nutzung der Storebaelt-Brücke zu erhalten, muss man lt. Betreiber der Storebaelt-Brücke (storebaelt.dk/en) auf deren Website ein „Storebælt Private agreement“ aktivieren bzw. den Zahldienst ØresundPAY dort registrieren (Sign up for Storebælt Private agreement).
    Dieser Rabatt/Agreement wird generell kostenlos gewährt.

    Allerdings wird dafür eine 16-stelige BIZZ-Nummer verlangt, die man als Nutzer der Nummernschilderkennung natürlich nicht hat. Nur Besitzer der Transponder haben diese.

    Die Lösung ist aber recht einfach und steht, zwar etwas versteckt, sowohl im FAQ des Betreibers der Storebaelt-Brücke als auch auf der Site der Oresund-Brücke:
    Nehmt Kontakt mit dem Support vom Zahldienst ØresundPAY (kontakt@oresundsbron.com) auf und bittet um die Zuweisung des „Storebælt Private Agreement“.
    Am besten nach erfolgtem Login (oresundsbron.com/en/contact-us), dann sind die benötigten Felder schon vorausgefüllt (F5 für Aktualisieren hilft, falls es Probleme beim autom. Ausfüllen gibt ;)).
    Ich hatte innerhalb von einigen Stunden dann die Bestätigung, dass in meinem Account zusätzlich zu dem schon vorhandenen Contract ØresundGO ein neuer „Discount Contract“ Storebælt erstellt wurde.

    1. Hej Silvio,
      danke, dass Du Dir die Zeit für diese „Anleitung“ genommen hast!
      Blau-gelbe Grüße – S.

    2. Hallo Silvio.Sonic! Danke für die ausführliche Anleitung! Ich hatte mich vor einigen Tagen auch so durch die Menüs bei ØresundPAY gearbeitet und wurde heute freigeschaltet. Ein Abo wie ØresundGO brauchte ich nicht vorher zu buchen. Mein Account sieht wie folgt aus:

      „See details about your contracts and create discount contracts.
      My payment contract
      Your payment contract helps you keep track of all your trips and payments to various toll roads, bridges and ferries in Scandinavia. No charge.

      PAYMENT CONTRACT
      ØresundPAY

      ØresundPAY gives you automatic payment on bridges, ferries and toll roads in Scandinavia.

      My discount contracts
      Here you will find information about the discount contracts you have signed. Click on each contract to see more details or to update or cancel the contract.

      DISCOUNT CONTRACT
      Storebælt

      Create a contract with the Storebælt bridge and get the best price on your trips.“

      Jetzt bleibt wie immer die Spannung, ob es in der Praxis funktioniert! 🙂 Tack så mycket och trevlig sommar!
      Niels

  3. Wir sind gerade in Schweden gewesen und sind die Route über die beiden Brücken (Storebælt und Øresund) gefahren. Durch etwas Recherche haben wir folgendes herausgefunden:

    Wer das ØrsesundGO-Abo abgeschlossen hast, kann auch OHNE TRANSPONDER, nur mit Kennzeichenerkennung, die Storebælt-Brücke befahren und dabei den rabattierten Preis erhalten!

    Der entscheidende Hinweis steht in den FAQ-Seiten der Storebælt-Seiten: „Can I use the licence plate agreement from ØresundPAY on the Storebælt Bridge? You can only use your number plate agreement from ØresundPAY as automatic payment on the Storebælt bridge once it has been registered for Storebælt. To register for it, you must contact ØresundPAY’s customer service.“

    Vorgehen:

    1. ØreseundGO-Abo abschließen (349 DKK) und dort das Fahrzeug-Kennzeichen registrieren. Das geht beides online, mit Kreditkartenzahlung, und ist innerhalb von ein paar Minuten erledigt.

    2. Danach geht man auf das Kontaktformular von Øresundsbron (am besten vorher eingeloggt sein, dann ist die Kundennummer vorausgefüllt) und schreibt auf Englisch, dass man gerne das kostenlose „Storebælt Private Agreement“ zu seinem Vertrag hinzugefügt haben möchte. Link zum Kontaktformular: oresundsbron.com/en/contact-us

    Unter dem Formular steht, dass die Beantwortung 5-7 Tage in Anspruch nehmen kann. Bei uns kam aber schon nach weniger einer halben Stunde eine Antwort, dass das Vertrag eingerichtet sei und wir nun mit Kennzeichenerkennung über die Storebælt-Brücke fahren können. Man kann das auch im Øresundbron-Kundenbereich unter „Contracts“ kontrollieren, dort erscheint dann der „Storebælt Discount Contract“ in der Liste der aktiven Verträge.

    Jetzt kann man beide Brücken ohne Wartezeit mit Kennzeichenerkennung befahren und erhält jeweils den rabattierten Preis.

    Ich hoffe, diese Information hilft allen, die sich wie wir erst kurzfristig für die Reise über die beiden Brücken entschlossen haben und nicht auf den Versand eines Transponders warten können.

    1. Hej Torben,
      vielen Dank für Deine ausführliche „Anleitung“! Dass internationale Kennzeichen auf der Storebaeltbrücke ausgelesen werden können, ist eine Neuerung.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  4. Hallo,
    ich fahre Ende Juli nach Schweden über beide Brücken. Ich habe Oøresundgo abgeschlossen mit Autokennzeichenerkennung und für die Storebeltbrücke muss ich ja noch einen Storebelt Privatvertrag abschließen, wenn ich das richtig verstanden habe. Die wollen eine 16stellige BIZZ Nummer haben?!? Was trage ich da ein?
    Ich dachte ich brauch keinen BIZZ, wenn ich die Autokennung gewählt habe🙄
    Freue mich auf eine helfende Antwort

    1. Hej Inka,
      hast Du womöglich nicht die korrekte Bezahlart/Zahlungssweise ausgewählt? Ich denke, die Bizz-Nummer wird nicht abgefragt, wenn Du Dich für die Option „Nummerpladebetaling med Storebælt Privataftale“ bzw. „License plate payment with Storebælt Private agreement“ entscheidest.
      Blau-gelbe Grüße – S.

    2. Du Must über das Support Formular in deinem ØresundGO Account darum bitten, ein Storebælts discount agreement hinzuzufügen. Die verknüpfen dann alle deine Kennzeichen damit und mehr musst du nicht machen. Bitte beachte dass die Anfrage einige Tage Bearbeitungszeit in Anspruch nehmen kann. Wenn das erfolgt ist, hast du in deinem ØresundGO Account einen dritten contract. Du musst dann nichts mehr zusätzlich über Storebælt abschließen.

  5. Liebes Schweden Urlauber Team,
    wir möchten Ende Juli mit unserem Womo nach Schweden. Auf dem Hinweg möchten wir mit der Fähre von Puttgarten nach Rodby und dann über die Öresundbrücke nach Schweden. Heimwärts möchten wir ohne Fähre zurück. Welches Brückenabo sollte ich abschließen. Bin ganz verwirrt von den ganzen Möglichkeiten.
    L.G. Sandy

    1. Hej Sandy,
      in der Hinsicht hat sich von 2022 auf 2023 nichts geändert: Wer rabattiert über beide Brücken fahren und eine davon mit der Fähre von Puttgarden kombinieren möchte, benötigt 1. ein entsprechendes Kombiticket bei Scandlines für die Anreise, 2. ØresundGO (früher: BroPas), 3. Storebælt Privat. Ob (zusätzlich) ein Kombiticket für die Brücken auf der Rückreise Sinn macht, weiß ich nicht. Das müsstest Du nochmal durchrechnen.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  6. Hallo, ich habe den Skeytellpass mit Transponder gebucht, den Autopassferje verknüpft. Nun habe ich einen Vertrag Öresundbrücke mit öresundpay abgeschlossen, hier habe ich die Autonummer angegeben. Allerdings hat mir die Firma auch einen Transponder geschickt, den ich aber nicht mitnehmen werde. Jetzt möchte ich auch über die Storebaeltbrücke fahren, ist hierzu ein separater Vertrag nötig? Was muß ich tun damit alles richtig funktioniert?
    Herbert

  7. Hallo,

    auf der Seite bruecke-daenmark-schweden.info werden Kombitickets angeboten. Das ist aber ein niederländischer Anbieter. Hat jemand dort schon einmal Tickets bezogen und hat es funktioniert?

    1. Habe online ein Ticket für die Öresundbrücke über Kfz-Kennzeichen-Erkennung gebucht und über Paypal bezahlt. Preis € 47 – was günstiger ist als vor Ort an der Brücke. Grüne Spur, Kennzeichen wurde erfasst und die Schranke ging auf.
      Alles Top!

      1. Hej Thomas,
        Du meinst, das hat auch an der Storebaeltbrücke funktioniert? Oder bist Du nur über die Öresundbrücke gefahren?
        Blau-gelbe Grüße – S.

    2. Hallo Eik, hallo Schweden-Urlauber,
      hast Du jetzt über die Seite bruecke-daenmark-schweden.info (bzw. brug-denemarken-zweden.info) Kombitickets gekauft? Wenn ja, wie waren Deine Erfahrungen? Der Preis hört sich ja attraktiv an – aber ist der Anbieter auch seriös? Oder hat jemand anderes Erfahrungen mit dieser Seite oder einem anderen Kombiticket-Anbieter gemacht?
      Danke für die Infos!
      LG, Martin

      1. Hallo,
        da ich hier leider keine Antwort auf meine Frage erhalten habe, habe ich mal den Anbieter angerufen und Scheinfragen gestellt, um ihn zu testen. Da sich die Antworten seriös angehört haben, habe ich über die Seite brug-denemarken-zweden.info/de_DE/c-5085057/kombiniertes-brueckenticket-storebaelt-oeresund/ ein Kombiticket gekauft (in meinem Fall habe ich für unser Wohnmobil auf der Seite den Link „Kombi flex Wohnmobil ticket für 2 Brücken“ angewählt). Kurze Zeit später kam schon eine E-Mail mit zwei angehängten pdfs.
        Für die Store Baelt-Brücke befand sich auf einem der pdfs ein Barcode. An der Brücke sind wir in die blaue Spur gefahren, haben am Bildschirm die Option „E-Buchung“ gewählt, den Barcode vor den Scanner gehalten (bei mir funktionierte auch das Einscannen des Barcodes vom Handy-Bildschirm) und schon öffnete sich die Schranke. Das Ticket muss laut E-Mail innerhalb von drei Monaten eingelöst werden.
        Bei der Öresundbrücke war es noch einfacher. Bei der Buchung habe ich unser Kennzeichen angegeben. An der Brücke wurde unser Kennzeichen gescannt und die Schranke öffnete sich automatisch. Dieses Ticket muss laut E-Mail innerhalb von einem Jahr eingelöst werden.
        Wir haben es für die Hin- und Rückreise ausprobiert. Jedes mal hat es wir oben beschrieben problemlos geklappt. Einfacher geht es zumindest für eine einmalige Urlaubsreise nicht und ist nicht so kompliziert, wie es hier teilweise beschrieben wurde… 😉
        LG, Martin

        1. Hej Martin,
          danke für Deinen Erfahrungsbericht! Ich konnte Deine Frage leider nicht beanworten.
          Blau-gelbe Grüße – S.

        2. Hallo Martin,

          wie hast du dort dein Kennzeichen eingegeben? Mit Leerzeichen oder Bindestrich oder alles hintereinander weg geschrieben?

  8. Moin Moin,

    wir planen vom 20.5 bis 27.5.2023 nach Schweden zu fahren, via Stoerbalt und Oeresund. Es waere ein Auto mit Trailer (unter 15m). Mit den ganzen Brueckenregistrierungen, Namen, Bizz und Nummernschilderkennung blicke ich nicht durch. Irgendwie alles durcheinander.
    Mal ganz doof gefragt, was waere das sinnvollste und guenstigste was man da waehlen soll?

    Gruss,
    Stephan

  9. Hallo Schwedenurlauber
    Meine Frage
    Ich habe ein Skyttelpass in Verbindung mit Ferjekort und Registrierung bei EPASS,!
    Ich möchte die Öresund sowie die Storebaelt rabatiert nutzen,
    Muß ich mich in dem Fall noch bei den beiden Brücken anmelden bzw registrieren..?
    Ich reise im Juli.
    Mit freundlichen Grüßen Wolfgang

    1. Hej Wolfgang,
      ich weiß nicht, ob es mit dem Skyttelpass bereits auf einer der beiden Brücken einen grundsätzlichen Rabatt gibt. Auf jeden Fall reicht er aus, um dort das elektronische Bezahlsystem zu nutzen. Die vollwertigen Rabatte bekommst Du auf beiden Brücken aber erst mit einer jeweils eigenen Abo-Buchung (also für das Storebaelt Agreement und ØresundGO).
      Blau-gelbe Grüße – S.

  10. hallo zusammen,

    irgendwie steh ich auf dem Schlauch oder verstehe das nicht..
    Wenn ich es richtig lese kann ich neuerdings mit einem BroPas Vertrag und Kennzeichenerkennung auch über die Storebelt Brücke auf der grünen Spur fahren weil das Nummernschild zugeordnet wird…..also ohne BroBizz
    Oder belibt alles beim alten und ich muss einen Bizz Transponder haben um rabattiert über die Belt Brücke zu kommen

    Danke

    Gruß Klaus

    1. Hej Klaus,
      zur Erkennung können das Nummernschild oder der Transponder einzeln herangezogen werden. Fährst Du mit Transponder über die Brücke, wird der Transponder zur Abrechnung herangezogen.
      Zu Deiner zweiten Frage: Richtig, die Kennzeichenerkennung für deutsche Kennzeichen soll neuerdings funktionieren. Um rabattiert über die Brücke zu kommen, benötigst Du entweder einen BroPas-Vertrag (jetzt ØresundGo®) oder musst den Tarif „Storebælt Privat“ zu Deinem Vertrag mit BroBizz oder ØresundPAY (früher: ØresundBizz) dazubuchen.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  11. Hallo zusammen!

    Funktioniert die Zahlung an der Storebaeltbrücke mit der Kennzeichenerkennung von ØresundPAY? Eine definitive Aussage oder am besten einen Erfahrungsbericht habe ich noch nicht gelesen.

    Auf der Homepage hört es sich eher so an, als ob die Erkennung des Nummernschilds nur an der Öresundbrücke funktioniert und für andere Mautstationen der Bizz Transponder von ØresundPAY benötigt wird: oresundpay.com/en/help/guide/payment-by-number-plate

    Besten Dank!
    Karsten

    1. Hej Karsten,
      richtig, wenn Du auf der Öresundbrücke mit dem Nummernschild bezahlen möchtest, geht das mit einem Vertrag, der mit dem Abrechnungspartner ØresundPAY geschlossen wird. Über diesen Vertrag können auch Transponder wie der ÖresundBizz laufen. Diese werden von Mautstationen innerhalb des easyGo-Systems erkannt – eineschließlich der Storebaeltbrücke. Willst Du ohne Transponder und nur mit Kennzeichenerkennung über die Storeabeltbrücke fahren, musst Du einen entsprechenden Vertrag mit den Betreibern der Storebaeltbrücke abschließen: brobizz.com/en/about/payment-with-bizz-and-number-plate-payment/ Hier wird allerdings ein dänisches Kennzeichen vorausgesetzt. Ist dieses vorhanden, kannst Du über BroBizz auch die Öresundbrücke bezahlen.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  12. Hallo,
    ich besitze den Bizz von der Øresundsbron und habe ihn 2016 bereits genutzt. In Schweden kann ich dann durch die grüne Spur einfach durchfahren. (Richtig?)

    Kann ich denselben Bizz nun als zugelassenes OBE – dank EasyGo – ohne weitere Schritte auch in meinem PKW auf der Storebeltbrücke in Dänemark nutzen? Oder muss ich mich vorher irgendwo extra anmelden?

    Vielen Dank für eine Antwort.

    1. Hej Roman,
      der Transponder für die Öresundbrücke von 2016 wird meines Wissens auch auf der grünen Spur der Storebaeltbrücke erkannt. Wie Du richtig schreibst, sollte er ja auf EasyGo basieren. Ich würde an Deiner Stelle vor der Fahrt aber noch einmal den Kundenservice von Øresundsbron kontaktieren.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  13. Hallo, gibt es für Schwerbehinderte einen Preisnachlass bei der Storebeltbrücke?? Bei der Öresundbrücke sagte man mir, dass für die Öresundbrücke bei Schwerbehinderung ein WoMo von 6-8 m wie ein Womo unter 6 m abgerechnet wird!

    1. Hej Klaus,
      ja, es gibt eine Möglichkeit für einen Rabatt. Dazu muss man dieses Formular ausfüllen: storebaelt.dk/kundeservice/faqs/svar/kan-faa-rabat-handicappet#handicap Versuch es am besten einmal!
      Blau-gelbe Grüße – S.

  14. Achtung: Bei der Nutzung der Storebelt Brücke per Wohnmobil auf jeden Fall die gelbe Fahrspur bei der Mautstation wählen. Bei der blauen Spur wird man als Lieferwagen identifiziert und zahlt z. B. für ein Fahrzeug über 6m 610DKK statt 350DKK. also rund 30 Euro zuviel!

  15. Moin
    Öresund und EsyGo Transponder ist Klar. Aber Storebaelt und EsyGo Transponder noch nicht.
    Ist BroBizz dann auch EsyGo ??

    1. Hej Flow,
      wie die Betreiber der Storebaeltbrücke erklären, kann der BroBizz-Transponder auch für das EasyGo-System benutzt werden. Dazu gehören u.a. die Fähren der Molslinjen, Scandlines sowie das AutoPASS Bezahlsystem in Norwegen.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  16. Hallo, gibt es für die beiden Brücken auch Ermäßigung für Schwerbehinderte? Ich habe über Google nichts gefunden, hat Jemand einen Info oder einen Link?
    Tüsend Takkkkk 😉

    1. Hej Uwe,
      ich denke, dass es keine spezielle Ermäßigung gibt. Das einzige, was ich dazu gefunden habe, war folgender Hinweis: Fahrzeuge mit Behindertenausweis bezahlen denselben Preis wie normale Pkw unabhängig von ihrer Länge.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  17. Die Maut bezieht sich auf die Gesamtfahrzeuglänge. Unser 5.93m Camper mit hochgeklappten Fahrradträger war damit knapp über 6m lang. Es half nichts damit kostet die Überfahrt statt 240DK nun 365DK. Wenn Ihr also den Fahrradträger nicht braucht lohnt es sich allenfalls diesen zu demontieren.

  18. Ich finde, das sich der Umweg über die Brücken lohnt, wenn man einen Hund oder auch andere Tiere dabei hat, damit erspart man denTier(en) unnötigen Stress.
    Ganz abgesehen davon, diese Brücken auch mal gesehen haben.

  19. Storebaeltbrücke und Öresundbrücke sind schon ein muss, wenn man Familienmitglieder hat, die eine Schifffahrt nicht vertragen. Und ich finde, man ist zeitunabhängiger. Die Fähre muss ich ja dann meistens doch schon lange vorher buchen. Und wenn ich ein Fahrt um 7:13 habe, kann ich nicht erst 7:20 da sein. Das heißt, ich muss auf dem Weg zur Fähre genügend Puffer für Stau usw einbauen.. Dann doch lieber über die Brücken.

  20. Es gibt einen guten Grund für die Brücken. Auch wenn sie weder Zeit noch Geld sparen so muss man diese imposanten Bauwerke gesehen haben. Auch das Verweilen an den Brückenköpfen ist bei starkem Schiffsverkehr sehr schön anzusehen. Fähre fahren ist langweilig.