Malmö – Sehenswürdigkeiten, Unterkünfte & Insidertipps

Malmö Sehenswürdigkeit: Lilla Torget
Das Herz der Stadt: Lilla Torget und die anschließenden Geschäftsstraßen

Die Großstadt am Öresund erlebt seit der Eröffnung der Brückenverbindung nach Dänemark einen spürbaren Boom. Die Einwohnerzahl nahm kräftig zu, nicht nur, weil viele Dänen sich als Pendler im günstigeren Schweden niederließen, sondern auch, weil viele neue Jobs entstanden sind. Die Umstrukturierung von der alten Arbeiter- und Industriestadt zur Dienstleistungsmetropole wird besonders deutlich im neuen Viertel Ön, an der unübersehbaren Zementfabrik Limhamn. Die eindrucksvolle Industriebrache wird nach und nach abgerissen, während Ön stetig um Reihen- und Appartmenthäuser wächst. Von hier aus bietet sich ein schöner Blick auf die Öresundbrücke – fast noch besser als vom Aussichtspunkt bei der Autobahn E20.

Hotels in Malmö finden

Übernachten in Malmö

  1. Für Städtereisende empfehle ich als Unterkunft das Mercure Hotel Malmö in der Stadiongata, von wo aus die Innenstadt über den Pildammspark zu Fuß erreichbar ist.
  2. In der Innenstadt sind die Parkplätze naturgemäß knapp. Wer dennoch mitten in der City übernachten will, findet beim Best Western Plus Hotel Noble House auch Parkplätze.
  3. Für Camping- und Wohnmobilreisende würde ich eine Übernachtung auf Malmö Camping oder Habo-Ljung Camping in Lomma empfehlen. Allerdings herrscht auf beiden Plätzen in der Hochsaison rege Betriebsamkeit.

Sehenswürdigkeiten – Stadtrundgang in Malmö

Schloss Malmöhus mit Stadtmuseum
Schloss Malmöhus, südlich der Innenstadt, beherbergt das vielseitig ausgerichtete Stadtmuseum

Die Highlights von Malmö lassen sich mit einem Stadtrundgang vom modernisierten Hauptbahnhof aus am besten erreichen. (Mit dem Öresundzug gelangt man von hier aus übrigens schnell und unkompliziert nach Kopenhagen.) Erster Anlaufpunkt sollte Stortorget mit der bestrickten Reiterstatue König Karl X. Gustavs sein. Nach einem obligatorischen Foto geht es weiter zum Lilla Torget mit seiner einzigartigen Häufung von Restaurants und Cafés – der Treffpunkt schlechthin für die „Malmöborna“. Gemeinsam genießt man den schönen Rundblick und das Ambiente der mittelalterlichen Stadthäuser am Hedmanska Gården, wo das Form/Design Center untergebracht ist. Hier finden fortlaufend interessante, aber anspruchsvolle Kunstausstellungen statt.


Von der Innenstadt aus solltest Du einen Streifzug durch den Parkgürtel mit seinen idyllischen Gewässern und gepflegten Anlagen machen. So gelangst Du schließlich auch zu Malmöhus, das Stadtmuseum. Es ist in einer ehemaligen Burg- und Gefängnisanlage untergebracht. Das Museum bietet neben einer regelmäßigen Sonderausstellung dauerhafte Einblicke in die Alltagsgeschichte Schwedens und ist zugleich ein Naturkundemuseum mit lebenden Tieren – insbesondere Fischen, exotischen Reptilien u.v.m. Zum Stadtmuseum gehört auch das Technische Museum, welches nur fünf Gehminuten entfernt liegt. Hier kannst Du neben Dampfmaschinen und historischen Fahrzeugen sogar ein echtes U-Boot der schwedischen Marine besichtigen.

Malmö: Centralstation & Turning Torso
Blick auf Centralstation und die Hochhäuser Malmö Live! (links) und Turning Torso (mittig) im Hintergrund

Der Stadtrundgang schließt mit einem Bummel durch das neu gestaltete Viertel Västra Hamnen ab. Hier kannst Du die moderne schwedische Architektur- und Stadtgestaltungskunst bewundern, denn im früheren Hafengebiet ist eine kleine Retortenstadt um das Hochhaus Turning Torso entstanden. Einfach beeindruckend! Was man leicht übersieht: Im Sommer bietet das Viertel auch mehrere Plätze für Aktivitäten im Freien. Wenn Du vom Hochhaus die Västra Varvsgatan weitergehst, erreichst Du im Nu den Scaniapark mit Badeplatz an der Ostsee und benachbartem Beachvolleyballplatz. In westlicher Richtung liegt der Badeplatz Daniaparken. Gegenüber vom Turning Torso in östlicher Richtung breitet sich der Varvspark aus, in dem ein großer Spielplatz liegt. Südwestlich des Viertels, beim Hafenkontor und den Hausbooten, gibt es außerdem eine Wakeboard-Anlage.

Im Kontrast zum belebten Västra Hamnen steht das Naherholungsgebiet Lindängelund am südlichen Stadtrand. Zu ihm gehört der Landschaftspark Millenieskogen mit exotischen Baumarten wie Weymouth-Kiefern und Mammutbäumen. Innerhalb des Parks gibt es 23 oval angelegte Meditationsbereiche für Ruhesuchende und den zentralen „Treffpunkt“ Himmelsrum, der ähnlich kreisförmig angelegt ist wie der Talrik im Pildammsparken, unweit des Stadtzentrums. Lindängelund bildet ein imposantes Puzzleteil der Stadterweiterung Malmös und trennt die neuen Wohngebiete im Süden von den großen Verkehrswegen.

Insidertipps für Malmö

Malmö Zentrum: Davidshallstorg
Cafés am Davidshallstorg im gleichnamigen Trendquartier
  1. Baden am Sandstrand von Ribersborg Kallbadhus (zu Deutsch: Kaltbadehaus), nur zehn Minuten von der Innenstadt entfernt.
  2. Frühstück im Espresso House am Lilla Torget mit „Fikabröd“, Muffin – und Espresso.
  3. Shopping im Großformat gibt es im umgebauten Triangeln-Bahnhof. Trendiger und alternativer geht es rund um Davidshallstorg zu – mit zahlreichen Boutiquen, Designerläden und Second-Hand-Shops. Sehenswert ist die Malmö Saluhall und zugleich ein beliebter Einkaufsort für Food-Liebhaber.
  4. Ökologisch Mittagessen im Balthazar am Möllevångstorg – im Sommer auch draußen. Öko-Cafés sind verstärkt am Drottningstorg angesiedelt.
  5. Zum Fußball ins Swedbank-Stadion des Traditionsclubs Malmö FF, bei dem Zlatan Ibrahimovic seine Karriere begann. In der Nähe des Stadions hat der Star 2019 eine Statue von sich selbst eingeweiht.
  6. Wer nichts wagt … eine Partie Roulette, Poker, Black Jack oder mehr im Casino Cosmopol.
  7. Im Schlosspark findest Du die einzige richtige Gondel Schwedens. Sie befördert bis zu 6 Personen über die Kanäle der Innenstadt.

Persönliches Fazit
Malmö ist für Rundreisende und bei der Anreise nach Schweden eine ideale Station und beinahe zu schade, um nur einen kurzen Abstecher zu machen. Für mich persönlich ist es durch die Veränderungen der letzten Jahre interessanter und schöner als Göteborg geworden – also die Nummer 2 in Schweden hinter Stockholm. Einen richtigen Urlaub würde ich allerdings nicht direkt in der Stadt, sondern lieber mit mehr Strand- und Waldnähe in Schonens Provinz verbringen.

Malmö in SchonenGPS-Koordinaten: Breite 55.605833°, Länge 13.0025°. Region: Schonen. Die südlichste Großstadt Schwedens liegt direkt am Öresund und breitet sich großflächig in die schonische Ebene aus. Vom Strand aus kann man die Skyline Kopenhagens erkennen. Die Pendelzeit beträgt ca. 35 Minuten – ideal, um beide Städte an einem Wochenende kombiniert zu besuchen.

Malmö – Bilder von Innenstadt & Stadtrundgang …

Malmö BilderMalmö: Bilder eines Stadtrundgangs2019 war ich an einem klaren Herbsttag in Malmö unterwegs. Vom späten Vormittag bis zum späten Nachmittag. Die Bilder zeigen meinen Rundgang von der Centralstation über die Innenstadt zum neuen Stadtviertel Västra hamnen. Dabei habe ich praktisch keine Sehenswürdigkeit ausgelassen: Lilla torget, Davidhallstorg, Malmö Saluhall u.v.m. Zeit für eine Besichtigung des Malmöhus oder des Hedmanska gården ist mir allerdings nicht geblieben.

Werbung: Touren & Tickets für Malmö

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Website ist freiwillig. Mit dem Abschicken Deines Kommentars erklärst Du Dich mit meiner Datenschutz-Richtlinie einverstanden.

Solve : *
24 − 19 =