Ölandbrücke: Kosten, Reisetipps & Fahrrad-Fähre

Ölandbrücke: Festlandseite

(Bild in Lizenz von Karin Jähne – stock.adobe.com) Während Gotland nur per Fähre oder Flugzeug zu erreichen ist, gibt es zur zweitgrößten Insel von Schweden eine feste Straßenverbindung: die Ölandbrücke (auf Schwedisch: Ölandsbron). Sie wurde 1972 eröffnet und überspannt den Kalmarsund auf rund sechs Kilometer Länge. Die Brücke steht auf 156 Pfeilern. Auf einer Breite von 13 Metern bietet sie jeweils zwei Fahrspuren in jeder Richtung Platz. Die Straße, welche über die Brücke verläuft, trägt die Nummer 137. Sie hat keine überregionale Bedeutung, sondern verbindet lediglich die Hauptstraßen von Öland mit der Europastraße 22 von Trelleborg bis Norrköping. Auf der Festlandseite beginnt die Ölandbrücke auf der Insel Svinö, welche dem Stadtgebiet von Kalmar vorgelagert ist. Nach dem ersten Kilometer wird die unbewohnte Insel Norra Skallö überquert. Auf der anderen Seite der Brücke liegt Färjestaden, einer der größten Orte auf Öland. Bevor ich zu den Reisetipps komme, noch drei Fun Facts zur Ölandbrücke:

  1. Sie gilt bis heute als die längste Brücke von Schweden. Die viel bekanntere (und imposantere) Öresundbrücke verläuft nämlich weniger als sechs Kilometer über schwedisches Territorium!
  2. Die Instandhaltung der Ölandbrücke hat bis 2014 genauso viel gekostet wie ihr Bau – etwa eine Milliarde Schwedische Kronen. Mittlerweile übersteigen die Reparaturkosten die Baukosten.
  3. Die Ölandbrücke wird hundert Jahre alt. Das zuständige Behörde Trafikverket geht davon aus, dass das aktuelle Bauwerk noch bis in die 2070er Jahre erhalten bleibt. Die zukünftigen Instandhaltungsmaßnahmen der Brücke sind bereits heute bis in die 60er Jahre dieses Jahrhunderts hinein geplant.

Ölandbrücke (Ölandsbron): Kostet sie Maut?

Es gibt Brücken in Schweden, für die Mautgebühren anfallen, aber die Ölandbrücke gehört nicht dazu. Sie ist ganzjährig geöffnet und kostenfrei für alle Verkehrsteilnehmer. Dazu gehören Kraftfahrzeuge wie Lkw, Pkw und Motorräder, aber keine Fahrradfahrer und Fußgänger. Als im Jahre 2009 die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf der Brücke heraufgesetzt wurden, wurde ein Verbot für letztere erlassen. Mopeds der Klassen I und II sowie Traktoren sind davon nicht betroffen.

Alternativen zur Ölandbrücke für Fahrradfahrer

Wenn Du mit dem Fahrrad oder zu Fuß nach Öland reisen möchtest, gibt es drei Möglichkeiten, das Verbot auf der Brücke zu umgehen:

  1. Du findest jemanden, der Dich oder/und Dein Fahrrad mit einem der zugelassenen Fahrzeuge über die Brücke transportiert.
  2. Du fährst mit einem der Regionalbusse (auf Schwedisch: regionbussar) des Kalmarer Nahverkehrs über die Brücke. Dies ist allerdings nicht im Voraus buchbar.
  3. Du entscheidest Dich für die beliebte Fahrrad-Fähre von Kalmar nach Färjestaden, welche von Mai bis September verkehrt.

Die Fahrrad-Fähre M/S Dossi wird von der Reederei Ressel betrieben und benötigt für die Überfahrt etwa dreißig Minuten. Die Fahrräder werden auf dem Achterdeck untergebracht. Dort ist Platz für rund fünfzig Exemplare. Die Ablegestelle befindet sich an der Skeppsbro in Kalmar, unweit des Bahnhofs. Die Anlegestelle befindet sich im Hafen von Färjestaden. Während der Überfahrt kannst Du die Ölandbrücke natürlich sehen. Sie verläuft nördlich der Fährroute. Nachfolgend eine kleine Preisübersicht (Stand: Januar 2021):

TicketartTicketpreis
Erwachsenejeweils ca. 6 Euro
Pensionärejeweils ca. 4 Euro
Jugendliche
(13-19 Jahre)
jeweils ca. 4 Euro
Kinder
(unter 13 Jahre)
kostenlos
Fahrräderkostenlos
Mopedsjeweils ca. 6 Euro

Sind Deine Fragen zur längsten Brücke Schwedens damit beantwortet? Wenn nicht, kannst Du mir über die Kommentarfunktion schreiben. Zum Schluss möchte ich noch auf zwei passende Beiträge in meinem Blog verweisen:

Kalmar mit Schloss, Kalmarsund & weiteren Sehenswürdigkeiten …

Ölandbrücke: KalmarKalmar SchlossKalmar hat neben dem imposanten Renaissance-Schloss und dem gemütlichen Krusenstiernska Gården auch eine sehenswerte Altstadt zu bieten, für die sich ein Zwischenstopp auf der Reise nach Öland auf jeden Fall lohnt. Wenn Du Dich eher für spektakuläre Landschaften interessierst, solltest Du einen Abstecher zum Nationalpark Blå Jungfrun unternehmen. Meine kompletten Tipps zur Festlandseite am Kalmarsund findest Du in diesem Beitrag.

Öland – Camping- & Ferienhaus-Urlaub auf der Insel …

Ölandbrücke: Öland BilderÖland: SteinsetzungAuf der anderen Seite der Ölandbrücke wartet eines der beliebtesten Sommerurlaubsziele der Schweden. Öland bietet jede Menge Strände, aber auch eine eigentümliche Karstlandschaft, die einmalig in Nordeuropa ist. Hinzu kommen die Sommerresidenz des schwedischen Königshauses, das Freilichtmuseum Eketorp, der Tier- und Vergnügungspark Färjestaden sowie viele weitere Angebote für Familienaktivitäten. Und für spektakuläre Urlaubsfotos musst Du nur die Byrums Raukar aufsuchen.

 

Ergänzend dazu habe ich noch einen Lesetipp für Familien, die mit dem Fahrrad nach Öland reisen möchten: Im Blog „Wanderspuren“ findet Ihr eine anschauliche Schilderung zu einer mehrtägigen Tour, die einmal über die gesamte Insel führt. Die Schilderung stammt aus der Feder von Christine Sinterhauf, die auch ein Reisehandbuch verfasst hat.

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Website ist freiwillig. Mit dem Abschicken Deines Kommentars erklärst Du Dich mit meiner Datenschutz-Richtlinie einverstanden.

Solve : *
17 × 23 =