Kiruna im Winter – Bilder von Stadt & Umgebung

Im Rahmen eines einwöchigen Lapplandurlaubs habe ich Kiruna 2019 erstmals im Winter besucht. Wir hatten gezielt die Zeit Anfang März (nach den Sportferien) ausgewählt. Dieser Zeitraum hat zwei Vorteile: Das Touristenaufkommen ist nicht so hoch und es ist schon relativ lange hell. Unser Ziel war es, bei Kiruna Polarlichter zu sehen und das hat bereits in der ersten Nacht geklappt. Wir haben allerdings nicht direkt in der Stadt übernachtet, sondern etwas außerhalb in Jukkasjärvi sowie eine Nacht in Kurravaara. In diesen Siedlungen ist es wesentlich dunkler, sodass man den Nachthimmel besser beobachten kann.

Während des Urlaubs sind wir fast täglich einmal nach Kiruna gefahren und haben bei der Gelegenheit das Stadtgebiet erkundet. Dabei sind wir nicht nur an den wichtigsten Gebäuden vorbeigekommen, sondern auch durch ganz normale Wohnviertel geschlendert. Zu den Ausflügen, die wir von Kiruna aus unternahmen, gehörten eine Bergwerksführung, eine Schlittenhundetour und eine geführte Snowmobiltour mit Polarlicht-Sichtung. Um meine Eindrücke von der Stadt und ihren Anziehungspunkten zu vermitteln, habe ich eine kleine Bildergalerie für Dich zusammengestellt:

1. Flughafen Kiruna: Zwei- bis dreimal täglich wird Kiruna von Stockholm aus angeflogen. So sind wir im Winter 2019 in die Stadt gelangt.

Kiruna Bild: Flughafen

2. Blick auf Kirunavaara: Von der Matojärvigatan in der Nähe des „Camp Ripan“ eröffnet sich ein freier Ausblick auf den namensgebenden Berg.

Kiruna Bild: Kirunavaara

3. Träarbetaregatan: Typisches Straßenbild aus einem der Wohnviertel oberhalb der Innenstadt.

Kiruna Bild: Kirunavaara

4. Föreningsgatan Ecke Geologgatan: Schneebedeckte „Grünfläche“ unweit der Fußgängerzone Kirunas.

Kiruna Bild: Innenstadt

5. Kirche von Kiruna: Das eindrucksvolle Gebäude soll in den nächsten Jahren an einen neuen Standort umgesetzt werden.

Kiruna Bild: Kirche

6. Rathaus Kiruna: Das neue Rathaus von Kiruna. Es ist eines der ersten Gebäude auf dem neuen Stadtgebiet. Im Innern erinnert es an ein prächtiges modernes Opernhaus.

Kiruna Bild: Rathaus

7. „Café Safari“: Am beliebten Treffpunkt für Einheimische und Touristen gibt es Süßes und Herzhaftes.

Kiruna Bild: Café Safari

8. Erzgrube: Die Besuchertour führt von der Touristeninfo per Bus ins Bergwerk. Der Besucherbereich unter Tage beginnt hier an der Helmausgabe.

Kiruna Bild: Erzgrube

9. Winterlandschaft im Wandel: Zuletzt waren die Winter in Schwedisch Lappland warm und schneearm, sodass nicht immer alle Bäume und Pflanzen schneebedeckt sind.

Kiruna Bild: Winterlandschaft

10. Huskys voraus: In direkter Nachbarschaft zum Stadtgebiet kann man Touren mit Schlittenhunden buchen.

Kiruna Bild: Schlittenhunde

11. Polarlicht: Eine klare Winternacht am Torneälv, etwa 15 km nördlich der Stadt.

Kiruna Bild: Polarlicht

Wenn diese Fotos Lust auf mehr gemacht haben, empfehle ich Dir, gleich noch meine allgemeine Sammlung von Schwedenbildern anzuschauen! Auf Fragen und Anregungen zu den Kiruna-Bildern gehe ich gerne in der folgenden Kommentarfunktion ein.

2 Kommentare

  1. Super, das macht nochmal wirklich Appetit auf unseren Reisetrip ab 19.01. Da gibt es doch viele Impulse, was man an den Tagen ohne Programm machen kann. Ich bin sehr gespannt. Diese Reise ist ein Wunsch zum 70.ten Geburtstag meines lieben Ehemanns.

    1. Hej Charlotte,
      das freut mich! Falls Du noch Fragen hast, kannst Du Dich gerne an dieser Stelle melden. Ich wünsche Euch tolle Erlebnisse und vor allem klare Nächte, um das Polarlicht sehen zu können.
      Blau-gelbe Grüße – S.

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Website ist freiwillig. Mit dem Abschicken Deines Kommentars erklärst Du Dich mit meiner Datenschutz-Richtlinie einverstanden.

Solve : *
14 − 5 =