Stena Line Fähre Rostock Trelleborg

Neben TT-Line verkehrt seit 2012 auch Stena Line auf der Linie Rostock-Trelleborg © Stena Line

In den 1990er Jahren wurde die Fähre von Rostock nach Trelleborg von den Reedereien TT-Line und HansaFerry betrieben. Seit 1997 teilten sich Scandlines und TT-Line die Linie. Im Jahre 2012 hat Stena Line die Schiffe von Scandlines aufgekauft. Die schwedische Reederei verkehrt nun mit der M/S Skåne, M/S Mecklenburg-Vorpommern und der F/S Sassnitz und ergänzt das Angebot der TT-Line, welche u.a. die M/S Nils Holgersson und M/S Peter Pan einsetzt. Je nach Saison und Tageszeit kommen auch weitere Schiffe der TT-Flotte zum Einsatz – auf diese Weise werden unterschiedliche Komfortansprüche bedient.

Mit Stena Line auf Kurzreise nach Malmö

Rostock – Trelleborg: Zwei Fährreedereien kooperieren

Der Fährhafen Rostock-Warnemünde ist über die Autobahn 19 angebunden. Auf schwedischer Seite gelangt man vom Hafen Trelleborg direkt auf die Europastraßen 6 und 22 Richtung Oslo oder Stockholm. Die Überfahrt mit den Schiffen von Stena Line und TT-Line dauert tagsüber 6 Stunden und nachts etwa 7 1/2 Stunden. Die Schiffe verkehren langsamer als in früheren Jahren, um den Dieselverbrauch zu senken. Bei der Nachtfahrt stehen Kabinen zur Verfügung, die dazu gebucht werden können. Dies ist nicht ganz billig, aber die bessere Wahl, als die Zeit im Restaurant zu verbringen. Denn hier bekommt man kein Auge zu. Vor allem Fernfahrer und Gruppenreisende halten sich hier gerne auf, um bis spät in die Nacht zu plauschen oder Karten zu spielen.

ReedereiMotorradPkw bis 6mWohnmobil bis 10m
Stena Line (Nebensaison)ab 45 Euro bis 85 Euroab 61 Euro bis 110 Euroab 115 Euro bis 165 Euro
Stena Line (Hauptsaison)ab 55 Euro bis 100 Euroab 80 Euro bis 145 Euroab 135 Euro bis 200 Euro
TT-Line (Nebensaison)ab 39 Euro bis 69 Euroab 50 Euro bis 88 Euroab 90 Euro bis 128 Euro
TT-Line (Hauptsaison)ab 39 Euro bis 69 Euroab 57 Euro bis 102 Euroab 127 Euro bis 177 Euro

(Stand: Mai 2014) Alle Angaben jeweils für 2 Personen, ohne Gewähr. Wie die großen Spannen andeuten, gibt es sowohl jahreszeitliche wie auch tageszeitliche Preisstufen. Beide Reedereien bieten zu festgelegten Bedingungen vergünstigte Tarife an. Mit einer langfristigen Reiseplanung kannst Du bares Geld sparen!

Fähre Rostock Trelleborg bei Nacht

Zwischen Rostock und Trelleborg verkehren auch nachts Fähren – eine Möglichkeit, um Reisezeit zu sparen

Reisetipps rund um die Schwedenfähre

Manchmal lässt sich die Fahrtzeit bis zu den Fährhäfen nicht genau eintakten. In solchen Fällen kannst Du die Wartezeiten auf beiden Seiten der Ostsee gut überbrücken.

  1. Trelleborg: Wie wäre es mit einem Abstecher nach Ystad mit seiner hübschen Altstadt und den Filmstudios der Wallander-Reihe? Auch ein Stadtbummel in Malmö ist empfehlenswert – oder Du spazierst barfuß an einem der langen Sandstrände von Falsterbo und genießt die letzte Zeit des Urlaubs mit Sonne und Meer. Direkt vor Ort in Trelleborg gibt es eine rekonstruierte Wikingerburg zu besichtigen.
  1. Rostock: Wie wäre es mit einem Bummel durch Warnemünde mit dem Blick auf die Hafeneinfahrt? Gleich um die Ecke findest Du auch einen schönen, breiten Sandstrand – allerdings wird es nicht so leicht sein, das Auto oder Wohnmobil in der Nähe abzustellen. Viele Touristen zieht es auch in den fein restaurierten Badeort Heiligendamm. Wer aus Berliner Richtung anreist, kann eine Pause an den Mecklenburger Seen einlegen und sich schon einmal auf die südschwedische Landschaft einstimmen.

Häufige Fragen zur Fähre Rostock – Trelleborg

Selbst für erfahrene Schwedenurlauber ist eine Fährreise kein alltäglicher Selbstläufer. Deshalb folgt hier ein kurzes FAQ mit Tipps und Hintergrundinfos:

    Rostock – Trelleborg genaue Adressen? – Zum Fährterminal 1, 18147 Rostock Überseehafen bzw. Hamngatan 9, 231 42 Trelleborg.
    Rostock – Trelleborg Entfernung? – Zwischen beiden Häfen liegen rund 160 km Luftlinie. Auf dem Seeweg legen die Fähren jedoch ein paar Kilometer mehr zurück.
    Rostock – Trelleborg mit Hund? – Bei TT-Line darfst Du Deinen Vierbeiner an der kurzen Leine führen und während der Überfahrt mit aufs Innen- und Außendeck nehmen. In Innenräumen wie Restaurant, Shop, Caféteria u.ä. sind Hunde jedoch nicht gern gesehen. Hundetoiletten befinden sich jeweils auf den Außendecks. Wenn Du eine Kabine buchen möchtest, solltest Du beachten, dass es spezielle Kabinen für Passagiere mit Hund(en) gibt. Bei den Schiffen von TT-Line und Stena Line müssen Hunde beim Check-in angemeldet werden. Bei Stena Line gibt es Wassernäpfe. Eine Hundetoilette gibt es nur auf der M/S Mecklenburg-Vorpommern. Auch hier gilt, dass Hunde mit Leine geführt werden müssen und nicht in die Restaurants, Caféterias und Shops dürfen. Kleintiere sind in geeigneten Transportboxen mitzuführen.
    Rostock – Trelleborg Rabatte? – Aktuell gibt es einen Hin- und Rückfahrer-Rabatt bei TT-Line, der einige Vergünstigungen mit sich bringt. Seit längerem kann man auch als Besitzer einer IKEA Family Karte einige Prozente sparen. Bei Stena Line gibt es regelmäßige Sale-Aktionen und ein Rabattprogramm, das für Geschäfte und Sehenswürdigkeiten in der südschwedischen Provinz Schonen gilt.
    Rostock – Trelleborg Schnellfähre? – Bis in die 2000er Jahre gab es einen Clipper, der die Strecke in gut der Hälfte der regulären Zeit gefahren ist. Diese katamaranähnliche Schnellfähre verkehrt allerdings seit 2004 nicht mehr.

Hast Du Fragen zur Fährverbindung Rostock – Trelleborg? Oder ist Dir spontan ein Tipp für andere Leser eingefallen? Dann freue ich mich über Dein Posting!

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Bewertung 4.3 Sterne aus 8 Meinungen

 

Bisher 14 Antworten.

  1. Ingo Tesch sagt:

    Was spricht bitte dagegen, von München aus nach Helsinki über den Landweg, d.h. über Polen und Litauen und Estland nach Tallinn zu fahren und von dort aus mit der Fähre nach Helsinki?

    Für Kommentare und Anregungen schon jetzt dankbar!

    iteo

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Ingo,
      ich kann keine kompetente Auskunft zu Osteuropa/Baltikum geben. Ich weiß nur, dass es lange Zeit hieß, dass die Straßenverhältnisse in Polen schlecht seien und viele Selbstfahrer meiden die Region auch, weil sie Angst vor Diebstählen haben. Ich glaube, es braucht Reisende wie Dich, die es einfach mal ausprobieren und uns eines Besseren belehren 🙂 Der Weg ist natürlich lang und es ist bequemer, sich in ein Flugzeug zu setzen und in Helsinki ein Auto zu mieten. Bei Busreisen nach Finnland wird meines Wissens weiterhin die Route über die Schwedenfähren, das schwedische Festland und die Finnlandfähren ab Stockholm gewählt.
      Blau-gelbe Grüße – S.

    • Matthias Weicht sagt:

      Hallo was kostet mich die Überfahrt mit PKW und 2erwachsene und ein Kind am 22.10 hin und 26.10 zurück. Und muss ich bei Tag Fahrt auch eine Kabine buchen

      • Schwedenurlauber sagt:

        Hej Matthias,
        man muss auf der Fähre Rostock-Trelleborg keine Kabine buchen. Man kann den Punkt einfach überspringen. Die Preise lässt Du Dir am besten direkt bei der Reederei ausrechnen: stenaline.de/unsere-routen/rostock-trelleborg Ab 75 Euro sollte die Hin- und Rückfahrt in Eurem Fall kosten – ohne Kabine und ohne Mahlzeiten an Bord.
        Blau-gelbe Grüße – S.

  2. Rudi sagt:

    Hi hab eine Frage, wir fahren Donnerstag mittag von der nähe Stockholm um in treleborg auf die Nachtfähre nach Sassnitz zu fahren, kann man auch eine Fähre früher fahren, ist das überhaupt möglich, da es für uns besser wäre, weil wir doch bis München müssen

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Rudi,
      wenn ich es richtig verstehe, wollt Ihr vor dem gebuchten Termin mit der früheren Fähre fahren? Das ist prinzipiell möglich. Ich habt aber kein Anrecht auf einen Platz. Die Fähre legt 17.45 Uhr in Trelleborg ab. Ihr müsstet also ca. 17.15 Uhr dort sein. Wenn Ihr zum Check-In fahrt und Eure Tickets zeigt, werdet Ihr wahrscheinlich darauf hingewiesen, dass Ihr später gebucht seid. Und dann werdet Ihr normalerweise in eine Wartereihe mit anderen geschickt, die nicht gebucht haben. Sollte die Fähre voll werden, müsst Ihr dort bis zur nächsten Abfahrtszeit warten. Es gibt aber immer ein paar freie Plätze. Es müsste schon sehr dumm laufen, wenn es nicht klappt.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  3. Michael sagt:

    Also wir sind gestern aus dem Schwedenurlaub zurückgekommen. Haben die Strecke Rostock-Trelleborg genommen. Wir sind in München losgefahren und haben eine Nacht in Berlin übernachtet. Dort findet man relativ preisgünstig Unterkunft. In 2-3 Stunden kommmt man von Berlin nach Rostock. Es lohnt sich, dann nach Warnemünde zu fahren und schon mal „Seeluft“ zu schnuppern. Von Warnemünde aus gelangt man über einen Mautpflichtigen Tunnel (kostet 3,50 Euro) sehr bequem auf die andere Seite der Warnow und damit zum Hafen / Fährterminal. Wir haben die Nachtfähre der TT-Line (ab 23.00 Uhr an 6.00 Uhr) genommen.

    Ursprünglich wollten wir ohne Kabine auskommen, aber das ist NICHT empfehlenswert. Denn außer einer superkleinen Lounge und einem Restaurant gibt es keine Möglichkeiten sich auf der Fähre aufzuhalten. Zum Glück konnten wir nach Abfahrt noch eine freigebliebene Kabine nachbuchen und kamen so recht ausgeschlafen morgens in Trelleborg an.

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Michael,
      danke für Deinen Erfahrungsbericht. Du hast Recht: Ohne Kabine fühlt man sich nachts ein bisschen obdachlos. Auf den Scandlines-Fähren gibt es aber auch Ruheräume. Ich gehe davon aus, dass es auch bei Stena Line so ist.
      Blau-gelbe Grüße – S.

  4. Rainer sagt:

    Hallo zusammen,
    ich komme aus dem Raum Ulm und beschäftige mich auch schon einige Zeit mit dem Thema Fähre und dem idealen Weg mit einem 6 mtr. Wohmo nach Stockholm bzw. dann weiter ans Nordkap und die Lofoten zu kommen.
    Nach einigem hin und her rechnen bin ich stark dazu geneigt, die Kombination Rostock-Gedser/ Helsingör-Helsingborg bei Scandlines zu buchen. Letztes Jahr wälten wir die Rostock-Gedser-Fähre und Öresundbrücke, die letztlich wohl auch nicht vorteilhafter ist.
    In Verbindung mit dem Easy-Return Ticket oder der Camping-Key Europe Card (Vergünstigungen bei Ticketkauf nur auf deutscher Seite) hat man eine einigermaßen gute Alternative.
    An sonsten finde ich die Idee und die Seite Klasse lieber Schwedenurlauber.

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Rainer,
      danke für Dein Feedback! Also die Routen über das dänische Festland nehmen sich nicht viel. Was mir als Alternative einfällt, ist die Linie Fredrikshavn – Göteborg. Ich habe einfach mal eine Probebuchung gemacht und mir wird für 2 Personen mit Wohnmobil (> 6 Meter) ein Preis von 86 Euro angezeigt. Von Göteborg kann man gut die E20 nach Stockholm nehmen. Der Nachteil ist natürlich die längere Fahrt durch Dänemark. Eine weitere Variante: Grenå – Varberg. Rechne es mal durch! Die Vergünstigungen mit der Campingcard werde ich mal in einem eigenen Beitrag erklären. (Falls Außenstehende mitlesen: 2013 gewährt der Campingverband 10% Nachlass auf Fährtickets der TT-Linien.)
      Blau-gelbe Grüße – S.

  5. Siv sagt:

    Hallo,

    ich freu mich, dass ich auf deine Seite gestossen bin. Wir haben uns für diesen Sommer in den Kopf gesetzt nach Südschweden zu fahren. Jetzt eine Frage zur Anreise.
    Wir kommen aus Österreich und soweit ich das jetzt gesehen habe, ist die Anreise via Rostock-Trelleborg am günstigstens ist. Wie sind denn die Erfahrungen deinerseits? Mit 2 kleinen Kindern im Gepäck tendiere ich doch mehr zur Kürzeren Überfahrt nach Dänemark.

    Ich wäre dir für einen Tipp sehr dankbar!

    Liebe Grüße aus Wien
    Siv

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Siv,
      danke für Deine Anfrage! Die Fähre Rostock-Trelleborg fährt heutzutage leider noch länger als früher. Ich halte die Fahrtzeit für Familien mit Kindern für grenzwertig. Überspitzt gesagt: Nach 1 Stunde hat man alles auf der Fähre gesehen und kennt jede Ecke. Dann wird es schnell langweilig. Entweder, Ihr nehmt Euch ein neues Gesellschaftsspiel mit, um die Zeit zu vertreiben. Oder Ihr fahrt mit der Fähre Rostock-Gedser. Die Autofahrt in Dänemark ist allerdings auch etwas eintönig. Ein Kompromiss wäre, beides zu probieren. Also Hin- und Rückfahrt verschieden zu gestalten.

      Blaugelbe Grüße – S.

    • Hans sagt:

      Hallo,
      meine Antwort ist jetzt schon ein wenig spät, aber vielleicht ja noch interessant.
      Gerade mit unseren 2 Kindern ist die Überfahrt Rostock – Trellborg die beste Variante. Wir buchen dabei ab immer die Nachtfähre inklusive Kabine. Dann können sich die Kinder auf dem Schiff ein wenig bewegen und dann in einem richtigen Bett ausschlafen. Wenn ihr eh „nur“ nach Südschweden wollt, kommt ihr am nächsten Tag ausgeschlafen in Schweden an und könnt den Tag nutzen. Mit der Fähre über Dänemark seid ihr nochmal mindestens 2 Stunden länger im Auto unterwegs und braucht wahrscheinlich erstmal einen Tag Erholung von der Fahrt.
      Von München aus ist die Anfahrt nach Rostock an einem Tag auch mit Kindern gut zu schaffen. Von Wien nach Rostock kann ich das jetzt halt nicht einschätzen. Und wenn ihr bei der Fahrt ein wenig Puffer einplant und doch etwas früher ankommt, könnt ihr die Zeit nutzen und einen kurzen Abstecher an den Strand in Warnemünde machen.
      Viele Grüße,
      Hans.

      • Schwedenurlauber sagt:

        Hej Hans,
        danke für Deine Anmerkungen! Ich glaube, das klingt einleuchtend. Von Wien aus kann man über Prag – Dresden – Berlin fahren. Der deutsche Abschnitt sollte sich gut fahren lassen. In Tschechien sind Autobahnen mautpflichtig. Habe keine aktuellen Erfahrungen mit der Verkehrssituation dort. Im Zweifelsfall doch besser die Route über Linz – Passau und die A93 wählen.
        Blaugelbe Grüße – S.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: *