Fulufjället Nationalpark: Wandern im Fjäll, Camping in Särna

Fulufjället Nationalpark
Anblick des Fulufjälls von schwedischer Seite

Fulufjället Nationalpark ist einer von 29 schwedischen Nationalparks und liegt im mittelschwedischen Westen, direkt an der Grenze der Provinz Dalarna zu Norwegen. Das geschützte Fulufjäll, eine weich geformte Gebirgslandschaft auf 800 bis 900 Höhenmetern, reicht ins Nachbarland hinein und ist von östlicher und westlicher Seite erschlossen. Dazwischen breitet sich eine unberührte, oft baumlose und weitgehend von Heide und Flechten bewachsene Hochebene aus. Ihr karger Höhenkamm reicht im Südwesten bis zum Einzugsgebiet des Horrmunden-Sees und im Nordosten bis ins norwegische Hochgebirge am Femunden.

Wandern im Fulufjället Nationalpark

Schützenswert machen das Fulufjäll sowohl die artenreiche Fauna mit allerlei Wild- und Raubtieren wie auch die Vegetation an den Hängen und in den Schluchten am Fuße der Hochebene. An einer Falte des Höhenkamms liegt der Njupeskär, Schwedens höchster Wasserfall mit 126 m Höhenunterschied. Er gibt ein schönes Fotomotiv ab. Du erreichst Njupeskär am besten vom Parkplatz Björbäckstugan aus. Es führt ein befestigter Rundweg durch das Gelände, vorbei am „Naturum“-Ausstellungsgebäude. Die Wanderung zum Wasserfall kannst Du mit einem Abstecher zum Baum mit dem ältesten Wurzelsystem der Welt: Old Tjikko. Dazu musst Du an der Njupeskärstuga abbiegen und den ansteigenden Weg wählen. Er ist weitgehend mit Kies bedeckt und teilweise mit Treppen ausgebaut. Am Ende dieser Ausbaustrecke musst Du dem rechts abgehenden Pfad folgen. Dieser führt über Waldboden und durch bodendeckende Krautgewächse. Er ermöglicht auch einen weiten Ausblick über die Umgebung des Nationalparks. Wenn Du ihn eine Weile gegangen bist, erreichst Du ein ebenes Bergplateau. Ein kleiner Steinhaufen markiert eine Wegkreuzung, an der Du nach rechts abbiegst. Wenn Du dem neuen Pfad nun einige hundert Meter folgst, wirst Du auf Old Tjikko treffen. Die Gemeine Fichte ist nach wissenschaftlichen Untersuchungen über 9.500 Jahre alt! Sie ist zum Schutz vor aufdringlichen Besuchern mit einer Seilkette umspannt.

Das Fulufjäll ist ein gut erschlossenes Wandergebiet mit vielen Hiking- und Trekking-Routen. Es kann in Längsrichtung etwa in 2 1/2 Tagen durchquert werden. Entweder von Süd nach Nord mit einem Einstieg in der Nähe der Straße 311 vom Parkplatz am Görälv. Oder von Nord nach Süd mit einem Einstieg am Parkplatz Lillådalen. Deine Tour sollte auf jeden Fall am Njupeskär vorbeiführen. Weitere landschaftliche Reize bieten die beiden Harrsjön-Seen weit oben im Fjäll, das Tangådal sowie das Näsfjäll. Außerdem gibt es mit dem so genannten „Altarringen“ eine archäologische Fundstätte zu sehen. Zur Übernachtung stehen die Fjällstugas Tangådalsstuga und Tangsjöstuga sowie weitere einfache Schutzhütten zur Auswahl. Beachte bitte, dass es innerhalb des Nationalparks Vorschriften zum Zelten und Feuer machen im Freien gibt!

Camping in der Fulufjäll-Region

Attraktion im Fulufjället: Njupeskär
Blick vom Wanderweg auf den Njupeskär
  1. Für Reisende mit Wohnwagen und Wohnmobilen gibt es in der Region einen ganzjährig geöffneten Campingplatz in Särna. Er verfügt über zwei Servicehäuser, ein Café, eine Sauna, eine Badestelle und viele Freizeitangebote. Für Reisende ohne mobile Übernachtungsmöglichkeit werden auch Stugas von unterschiedlicher Größe vermietet.
  1. Der nächste große Campingplatz liegt in Idre. Wenn Du auf Komfort verzichten kannst, dann stellt Stöten Camping, Grundforsen an der Straße 71 südlich des Fjälls eine näher gelegene Alternative dar. Möglich ist natürlich auch eine Übernachtung im Vandrarhem Särna oder in den Heimen in Mörkret, direkt am Fuße des Nationalparks.

Weitere Aktivitäten im Fulufjäll

Neben Wandern und Trekking bietet sich die Region auch zum Angeln an: Beliebt ist besonders der Mündungsabschnitt von Görälven und Fuluälven, die zum Västerdalälven zusammenfließen. Wer kein Petrijünger ist, kann von Mai bis Oktober an geführten Wanderungen des Naturums teilnehmen oder von Juni bis August in Ljördalen mit eigenem Pkw zu einer geführten Bärensafari starten. Zum kulturellen Programm der Region gehören das jährliche „Motor & Musik Festival“, das Fjällfestival und die Särnaer Festwoche.

Fällt Dir noch mehr zum Fulufjället Nationalpark ein? Bist Du schon einmal dort gewesen? – Dann mache gerne von der Kommentarfunktion Gebrauch!

Fulufjäll - Lage in DalarnaGPS-Koordinaten: Breite 61.583333°, Länge 12.666667°. Region: Dalarna. Von Mora und dem Siljansee aus gelangst Du in zwei Autostunden zum Fulufjäll. Das Zentrum der Urlaubsregion bilden die Orte Idre und Särna. Ein weiteres Wandergebiet in der Nähe liegt am Femunden-See auf norwegischer Seite. Tages-Ausflüge nach Oslo und Lillehammer sind möglich.

Tourenvorschlag von Komoot: Njupeskär Runde

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmtvbW9vdC5kZS90b3VyLzEwMzMxNzU1Ny9lbWJlZD9wcm9maWxlPTEiIHdpZHRoPSIxMDAlIiBoZWlnaHQ9IjU4MCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIHNjcm9sbGluZz0ibm8iPjwvaWZyYW1lPg==

Tourenvorschlag von Komoot: Schneeschuhwanderung zum Njupeskär

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.komoot.de zu laden.

Inhalt laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmtvbW9vdC5kZS90b3VyLzI1NTI4NzE4L2VtYmVkP3Byb2ZpbGU9MSIgd2lkdGg9IjEwMCUiIGhlaWdodD0iNTgwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgc2Nyb2xsaW5nPSJubyI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Schreibe einen Kommentar

Die Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Website ist freiwillig. Mit dem Abschicken Deines Kommentars erklärst Du Dich mit meiner Datenschutz-Richtlinie einverstanden.

Solve : *
28 − 5 =