Kiruna

In Kiruna kreuzen sich viele touristische Wege – zum Sightseeing lockt vor allem ihre Umgebung © Tobias V.

Sie ist keine Metropole, aber die größte Stadt in Schweden: Kiruna erstreckt sich über 20.000 Quadratkilometer. In diese Fläche passen ganze Bundesländer wie Sachsen oder Rheinland-Pfalz. Genau genommen gehört der größte Teil dieser Fläche aber zur Kommune Kiruna, das eigentliche Stadtgebiet nimmt nur 1.600 Hektar ein. Für eine wirkliche Metropole fehlt es auch an Einwohnern: Kiruna hat derer nur 18.000. Dennoch ist sie für viele Nordschweden und vor allem für die Region Lappland die wichtigste Stadt. Hier konzentrieren sich nicht nur viele Behörden, Einkaufsmöglichkeiten und Kultureinrichtungen. Auch infrastrukturell bildet Kiruna einen zentralen Anlaufpunkt und ist dank seines kleinen Airports an die internationalen Fluglinien in Stockholm angeschlossen. Bis zu dreimal täglich heben die Maschinen der Norwegian und Scandinavian Airlines (SAS) nach Arlanda ab. Wöchentlich gibt es sogar eine Direktverbindung nach London. Wer mit dem Auto reist, erreicht Kiruna über die Europastraße 10, von Luleå nach Norwegen, oder über den Inlandsvägen, der Nordschweden mit Südwestschweden verbindet.

Bergbau hält die Stadt auf Trab – Kiruna als Modellprojekt

Die Geschichte und Gegenwart Kirunas ist untrennbar mit den Erzgruben im Luossavaara und Kirunavaara verbunden. Beide Berge gaben der Stadt ihre Lage vor und nicht nur das: Sie bilden auch die Lebensgrundlage ihrer Einwohner. Die staatliche Grubengesellschaft LKAB hat immer noch über 4.000 Angestellte und setzt mehrere Milliarden Schwedenkronen um. Das Geschäft lohnt sich so sehr, dass davon sogar die so genannte „Stadsomvandling“ finanziert werden kann: Bis zum Jahr 2030 wird Kiruna komplett umziehen. Der Stadtkern wird 3 km östlich Richtung Luossajärvi, einem kleinen See und Anglergewässer, verlegt. Die Vorbereitungen für den Umzug aller wichtigen Bauten begannen schon 2008. Die Eisenbahntrasse wurde bereits so umgestaltet, dass der neue Stadtkern Platz findet. Die Entwürfe für den neuen Bahnhof und das Zentrum mit Bibliothek, Rathaus und Fußgängerzone haben die Gemeindevertreter im Frühjahr 2013 abgesegnet. So unscheinbar Kiruna bislang ist, das Großprojekt wird die Stadt früher oder später zu einer Attraktion für Architekten und Städtplaner machen!

Kirche von Kiruna

Kirunas Kirche erinnert an nordische Stabkirchen und samische Kotas © Tobias V.

Als Tourist in Kiruna – Aktivitäten, Sehenswertes & Unterkünfte

Gegenwärtig liegen die touristischen Reize Kirunas vor allem in seiner Nähe zu den nordschwedischen Nationalparks bei Abisko und dem Kebnekaise. Direkt von der Stadt aus können aber auch spannende Touren in die lappländische Wildnis unternommen werden:

  1. mit dem Minibus zum Elchpark in Vittangi
  2. Snowmobil- und Kanutouren entlang des Torneälv
  3. Schlittenhundetouren mit Übernachtungsmöglichkeit in der Vildmark (auch Nordlichttouren)
  4. mit Minibus oder Snowmobil zu samischen Rentierlagern
  5. Mittsommernachtstouren zum Luossavaara (Blick zum Kebnekaise) – auch mit Mountainbikes
  6. Quad-Rundfahrten ins Fjäll, an alten Bergbaugruben vorbei oder am Torneälv entlang
  7. Reitausflüge mit Islandponys ins Fjäll

Nähere Informationen zu diesen Aktivitäten und geführten Touren findest Du auf der Plattform Kiruna Guidetur.

Die größte Attraktion bei Kiruna ist sicher das Eishotel in Jukkasjärvi, welches jedes Jahr im Oktober aus frischen Eisblöcken gebaut wird und dann ab März/April wieder langsam in sich zusammenschmilzt. Du erreichst es über die E10 in östlicher Richtung. Neben den Übernachtungsgästen tummeln sich während der Weihnachts- und Winterferien auch zahlreiche Tagesgäste rund um das Hotel. Es ist also kein Ort für Leute, die Ruhe und Abgeschiedenheit suchen. Weitere Sehenswürdigkeiten Kirunas sind:

  1. Kirunas Kirche mit Beckerath-Orgel und verschiedenen Statuen
  2. Kåppashålagrotte mit unterirdischen Wasserfällen
  3. LKAB-Besucherzentrum mit Führungen durch still gelegte Ausstellungsminen

Neben dem Eishotel hat Kiruna weitere komfortable und originelle Unterkünfte zu bieten. Dazu gehören:

  1. „Järnvägshotellet“: eines der ältesten Eisenbahnhotels in Schweden, kompletter Holzbau mit stimmungsvollen Zimmern
  2. „Camp Ripan“: Stugas, Eisiglus und Camping am Stadtrand Kirunas
  3. „Yellowhouse“: gemütliche Herberge mit Einzel- bis 4-Personen-Zimmern, direkt in der Innenstadt
  4. „Gullriset Lägenhetshotell“: großes Appartmenthotel für Selbstversorger, Sauna und Waschmaschinen buchbar, Supermärkte in der Nähe
  5. „Rallaren“: Hotel das moderne Annehmlichkeiten mit den Einflüssen samischer Kultur verknüpft

Wenn Du weitere Tipps für Kirunareisende hast oder von eigenen Erfahrungen berichten willst, steht Dir jederzeit die Kommentarfunktion offen.

Kiruna - LageGPS-Koordinaten: Breite 67.85°, Länge 20.216667°. Region: Lappland. Wer das Nordlicht sehen will, sollte Kiruna im frühen Winter besuchen. Ansonsten ist die beste Reisezeit der Hochsommer, dann scheint hier fünf Wochen lang die Mitternachtssonne. Das Tageslicht kannst Du für lange Ausflüge in die Nationalparks nutzen. Kiruna ist dafür eine verkehrsgünstige Basis.

Sei so nett und gib diesem Beitrag eine Bewertung!

Es gibt noch keine Bewertungen

Bisher 2 Antworten.

  1. Heidrun Eberle sagt:

    Wir werden am 6.2.2016 in Kiruna sein und würden gerne der samischen Kultur begegnen. Ist das möglich.
    We visit Kiruna 6th of february and want acquainted with Sami culture. Is it possible?

    • Schwedenurlauber sagt:

      Hej Heidrun,
      am besten, Ihr prüft einmal die Liste von Samendörfern in der Kommune Kiruna, welche hier zu finden ist: sv.wikipedia.org/wiki/Kategori:Samebyar_i_Kiruna_kommun Außerdem gibt es hier eine Karte mit den Samendörfern in Lappland: sametinget.se/8382
      Gute Reise! – S.

Hinterlasse einen Kommentar


Bitte löse zum Abschicken folgende Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.